Anzeige

5 Millionen sollen in Infrastruktur von Peiner Kommunen fließen

8. Februar 2018 von
Der Landkreis Peine will 5 Millionen Euro in die Infrastruktur investieren. Archivfoto: Frederick Peine
Peine. Im Oktober vergangenen Jahres hatte der Kreistag entschieden, den kreisangehörigen Kommunen für infrastrukturelle Maßnahmen insgesamt fünf Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Nun hat die Gemeinde Hohenhameln eine Förderung von 334.858 Euro beantragt. Darüber soll der Kreistag in seiner nächsten Sitzung abstimmen.

Anzeige

Der Beschluss des Kreistages vom 25. Oktober 2017 sieht vor, dass die Kommunen in den Maßnahmenbereichen „Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur“, „Verbesserung der Wirtschaftsinfrastruktur“, „Verbesserung der Betreuungs- und Bildungslandschaft“ sowie „Städtebauliche Maßnahmen mit Brachflächensanierung“ gefördert werden können. Die Gemeinde Hohenhameln hat am 18. Januar folgende Maßnahmen beantragt:

Tabelle: Landkreis Peine

Nach Ansicht der Verwaltung sind die beantragten Maßnahmen, wenn auch gegebenenfalls nur eingeschränkt, den vorgesehenen Maßnahmebereichen zuzuordnen. Soweit Einzelmaßnahmen als nicht förderfähig anerkannt würden, würde sich der Förderantrag für den Neubau der Kinderkrippe entsprechend erhöhen.  Nach Abschluss der Maßnahmen sind die Förderbeträge auszuzahlen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen