Anzeige

Bald ist die neue Bortfelder Sporthalle fertig gebaut

11. Januar 2017 von
Symbolfoto: Anke Donner
Anzeige

Bortfeld. Bald können die Sportler aus der Gemeinde Wendeburg einziehen: Der Bau der Sporthalle schreitet voran, Ende April soll er abgeschlossen sein.

Anzeige

Sigurt Grobe freut sich besonders, er sitzt für die CDU im Gemeinderat – und er ist Leiter der Handballspielgemeinschaft Zweidorf/Borfeld. „Ich bin als Ratsherr und als SG- Leiter glücklich“, meint Grobe. Die Spielgemeinschaft wird in der Halle eine neue Heimat finden, bislang finden die Punktspiele der Herren- und Damenteams in Vechelde statt. Die Jugendmannschaften spielen in der Halle der Aueschule in Wendeburg, die Erwachsenen trainieren dort lediglich. „In der neuen Halle haben wir alle Mannschaften unter einem Dach und gleiche Voraussetzungen“, frohlockt er.

In den Neubau werden 200 Zuschauer passen. „Die Sporthalle wird in jeder Hinsicht unsere Heimat sein“, ist sich Grobe sicher. „Der Countdown läuft, das ist ein super Projekt. Ich bin total glücklich, dass ich an dieser Entscheidung beteiligt sein durfte“, meint er. Er habe sich mit seinem Einsatz für die Sporthalle gegen Widerstände durchsetzen müssen und auch bei der Bauplanung einige Verbesserungsvorschläge hinsichtlich der Nutzerfreundlichkeit der Halle gemacht. Zum Beispiel bei der Gestaltung der 12 Quadratmeter großen Küche mit Verkaufsfenster, an dem die Zuschauer Snacks werden kaufen können, oder der Gestaltung der Umkleiden.

„Die Leute wollen Infrastruktur, das macht einen Ort lebenswert, zu Infrastruktur gehören auch Sporthallen“, meint der CDU-Mann. Die 2, 43 Millionen Euro für die Halle seien gut angelegt.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen