Anzeige

Beim Gassigang: Herrchen und Hund brutal zusammengeschlagen

19. September 2017
Symbolfoto: Pixabay
Anzeige

Peine. Am Sonntagabend ging ein 23-jähriger Mann mit seinem Hund auf dem Gehweg des Friedrich-Ebert-Platzes in Höhe E-Center Gassi. Als ihm vier junge Männer entgegenkamen, schnüffelte sein Hund an einem der Männer. Die Hündin wurde dann von einem der Vier getreten und jaulte auf. Als der 23-Jährige die vier ansprach, bekam er einen Faustschlag ins Gesicht.

Anzeige

Es folgten dann noch mehrere Schläge, so dass er zu Boden ging. Einer der Männer trat ihm dann aufs Handgelenk. Die südländisch aussehenden jungen Männer unterhielten sich nicht auf Deutsch. Sie waren zwischen 18 und 23 Jahre alt. Einer der Männer hatte einen Irokesenhaarschnitt und trug eine schwarze Jeanshose und eine schwarze Sportjacke. Ein anderer hatte eine blaue Jeans und einen blauen Kapuzenpullover an. Der Dritte hatte eine blaue Jeans mit einem grünen Kapuzenpullover an. Der Vierte trug ebenfalls eine blaue Jeans und ein weißes Hemd mit hochgekrempelten Ärmeln. Hinweise an die Polizei Peine unter 05717-999-0.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen