Anzeige

Broistedt: Ortsrat befasst sich mit Krippenanbau

12. September 2017 von
Symbolfoto: Anke Donner
Anzeige

Broistedt. Der Ortsrat befasst sich auf seiner Sitzung am heutigen Dienstag um 19 Uhr mit dem Anbau von zwei Gruppenräumen an der Kinderkrippe auf dem Grundstück Wolfenbütteler Straße 15.

Anzeige

Der Gemeinderat beschloss in seiner Sitzung im Juni vergangenen Jahres einstimmig, den Neubau einer Kinderkrippe mit zwei Gruppen in der Ortschaft Broistedt an der Wolfenbütteler Straße zu realisieren.

„Damit die Gemeinde das bestehende Kinderförderungsgesetz erfüllen und für Kinder bis zum dritten Lebensjahr Kinderkrippenplätze bereitstellen kann, hat die Verwaltung entsprechende Fördermittelanträge gestellt“, heißt es dazu in der Vorlage. Für den geplanten Anbau mit zwei Gruppen sei ein Investitionskostenzuschuss vom Land in Höhe von Zwölftausend Euro je Krippenplatz (insgesamt 360.000 Euro) beantragt worden.

Und weiter: „Die Baukosten für die Errichtung der Kinderkrippe in Höhe von rund 800.000 Euro werden im Haushaltsentwurf 2018 berücksichtigt.“

Finanzielle Auswirkungen:
Die jährlichen Betriebskosten für Heizung und Strom betragen laut Verwaltung zirka 10.000 Euro und für die Reinigung rund 11.000 Euro sowie für die Erzieherinnen zirka 220.000 Euro Die jährliche Abschreibung beträgt 1,1 Prozent, rund 8.800 Euro.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen