Anzeige

„Dialog statt Gewalt: Wie können wir Gewalt verhindern?“

9. November 2017
Symbolbild: pixabay
Anzeige

Peine. Nach Informationen der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt lädt sie zusammen mit der Schulleitung der Bodenstedt-/Wilhelmschule im Rahmen des „Interkulturellen Familien Netzwerks Stadt Peine“ zur Veranstaltung „Dialog statt Gewalt: Wie können wir Gewalt verhindern?“ am 23. November, 17 bis 19 Uhr in der HRS Bodenstedt-/Wilhelmschule ein.

Anzeige

Die Stadt Peine hat sich insbesondere in den letzten Jahren zu einer multiethnischen Stadt entwickelt. Mit dieser Entwicklung sind zwangsläufig auch verstärkte Auseinandersetzungen zwischen den verschiedenen Bevölkerungsgruppen und Ethnien verbunden.

Die Auswirkungen der Konflikte, die manchmal auch in Gewalt umschlagen, sind nicht nur auf den Straßen, sondern auch auf den Schulhöfen zu beobachten. Wie kann das verhindert werden und was können wir präventiv dagegen tun? Zu dieser Frage wollen wir gemeinsam mit unseren Referenten vom Präventionsteam des Polizeikommissariats Peine, Herrn Rainer Röcken und Herrn Hans-Hinrich Ahrens, sowie mit Fachkräften, Eltern und allen Interessierten in einen Dialog treten.

Um auch den Neueingewanderten aus dem arabischen Sprachraum die Teilnahme zu ermöglichen, wird die Veranstaltung in die arabische Sprache übersetzt.

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei.

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung bei
Anne Langeheine, Konrektorin der Bodenstedt-/Wilhelmschule
langeheine@bowi-peine.de
05171 – 790 25 13

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen