Anzeige

Die Stadt Peine ehrte ihre besten Sportler 2016

16. März 2017
Insgesamt wurden fünf Einzelleistungen und vier Mannschaften ausgezeichnet. Foto: Frederick Becker
Anzeige
Peine. Die besten Peiner Sportler erhielten am heutigen Donnerstag aus den Händen von Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) im Besprechungsraum des Rathauses die offizielle Ehrung der Stadt für ihre Leistungen.

Anzeige

Bürgermeister Saemann stellte in seiner Begrüßungsrede die gesellschaftliche Bedeutung des Sports in den Vordergrund. „Sport ist der einfachste Weg, zueinander zu finden“, erklärte er. Saemann war selbst eine Zeit lang Vorsitzender des TSV Eintracht Dungelbeck. Er dankte den Funktionären und den „stillen Helfern“ in den Vereinen und betonte, dass ein reges Vereinsleben in den Sportvereinen, auch ein Standortfaktor in der Wirtschaftswelt sei. 

Der Vorsitzende des Kreissportbundes, Wilhelm Laaf, hatte das Schlusswort. Er dankte der Verwaltung für die Würdigung und den Ehrenamtlichen für ihren Einsatz. Das sei, insbesondere in der heutigen Zeit, keine Selbstverständlichkeit. Die Sportlerehrung würde zeigen, dass es in Peine echten Leistungssport gebe. Der KSB wolle weiterhin seiner gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden.

Das sind die Geehrten:

Jugendsportlerin: Sarina Barth (Leichtathletik, MTV Vater Jahn Peine) – 3. Platz bei den Landesmeisterschaften im Weitsprung.
Jugendsportler: Kevon Hojar (Bogensport, Schützengilde Vöhrum) – 1. Platz Kreismeisterschaft, 2. Platz Landesmeisterschaft, Kreisjugendkönig
Mädchenmannschaft: MTV Vater Jahn Peine Trampolin – 2. Landesmeisterschaft
Jungenmannschaft: JSG Rosenthal/Schwicheldt – Fairplay-Sieger im Kreis, 2. Platz B-Jugend-Kreispokal

Sportlerin: Karin Deyerling (Keglerverein „Flotte Neun“ Peine) Länderspiel mit Damen-A-Mannschaft
Sportler: Jens Zimmermann (Karate 76 Peine) – 1. Platz Deutsche Meisterschaft Ü50, 2. Platz Landesmeisterschaft Ü50
Damenmannschaft: MTV Vater Jahn Peine 1. Landesmeisterschaft, Synchronturnen
Herrenmannschaft: SG TSV Eintr. Essingh/PSG 04 – 2. Deutsche Meisterschaft Ü50, 2. Norddeutsche Meisterschaft. Ü50, 1. Platz Niedersachsenmeisterschaft Ü50
Sportlerin mit körperlicher Beeinträchtigung: Hannelore Stein (Bogensport, SV Telgte/Bogensportsportclub Clauen) – 1. Deutsche Damenaltersklasse. 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26