Anzeige

Die Stadt will Wohnraumversorgung verbessern

20. April 2017 von
Das Rathaus in Peine Foto: Frederick Becker
Anzeige
Peine. Es herrscht Mangel an bezahlbarem Wohnungen. Mit einem Wohnraumkonzept will die Verwaltung den konkreten Bedarf ermitteln. Am Dienstag fand in diesem Zusammenhang eine Informationsveranstaltung im Rathaus statt.

Anzeige

25 Besucher waren nach Angaben der Peiner Allgemeinen Zeitung (PAZ) gekommen. Peine hat Momentan ungefähr 50.000 Einwohner. Die Verwaltung rechnet perspektivisch mit einem Rückgang um 3.000. Auch die Zahl der Haushalte wird im Zuge dessen abnehmen. Außerdem werden die Menschen immer älter, daran müsste sich auch Wohnangebot orientieren.

Wohnungen mit einer Fläche unter 40 und über 120 Quadratmetern werden stark nachgefragt, sind jedoch nicht einfach zu bekommen. In diesem Segment will die Verwaltung nachbessern und das Angebot erhöhen.

Der bauliche Fokus liegt derzeit auf Mehrfamilienhäusern, wie die PAZ berichtet. Ein weiteres Problem: Ein großer Teil der Peiner Ein- und Zweifamilienhäuser wurden vor gut vierzig Jahren gebaut und ist sanierungsbedürftig.
Auch im Bereich der sozialen Wohnraumförderung besteht Handlungsbedarf: Derzeit werden 188 Einheiten gefördert, Tendenz sinkend, dabei besteht eine hohe Nachfrage.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen