Anzeige

Ehrung des Ehrenamtes im Klinikum Peine

21. Dezember 2017
Die Ehrenamtlichen aus dem Patientenbegleitservice mit ihrer Leiterin Ursula Kalkreuth und Pastor Stefan Giesel. Fotos: AKH-Gruppe
Anzeige
Peine. Der internationale Tag des Ehrenamtes ist ein jährlich am 5. Dezember stattfindender Aktions- und Gedenktag zur Anerkennung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements. Diesen Tag nahm die Krankenhausdirektion zum Anlass, sich für den täglichen Einsatz der im Klinikum Peine ehrenamtlich Tätigen zu bedanken. Das berichtet die AKH-Gruppe.

Anzeige

So wurde den Ehrenamtlichen eine kleine Überraschung von der Krankenhausdirektion überreicht und ein herzlicher Dank ausgesprochen. „Mit Ihrer Arbeit machen Sie vielen Patienten eine Freude, Sie hören zu, regeln Dinge und haben einfach ein bisschen Zeit für die Menschen und ihre Bedürfnisse“, so Prof. Christian Eckmann, Ärztlicher Direktor im Klinikum Peine.

Was die Ehrenamtlichen alles leisten

Im Klinikum Peine bringen sich zahlreiche ehrenamtliche Frauen und Männer täglich für Patienten und auch Mitarbeiter ein. Die Ehrenamtlichen aus dem Patientenbegleitservice sind täglich vormittags und nachmittags für die Belange und Wünsche der Patienten da. Sie haben Ihren festen Platz in der Eingangshalle und stehen dort für Informationen, aber auch einen Begleitservice zur Station oder kleinere Besorgungen innerhalb des Hauses bereit. Darüber hinaus gehen sie auch auf die Stationen und unterstützen oder nehmen sich einfach Zeit für ein gemeinsames Gespräch oder einen gemeinsamen Spaziergang, der von den Patienten verlangt wird.

Die Damen aus der Patientenbücherei öffnen zweimal in der Woche für Leser und andere Mediennutzer ihre Tür. Außerdem gehen auch sie mit einem Bücherwagen über die Stationen und versorgen Patienten, die nicht mobil sind. Ein Gespräch über den aktuellen Lesestoff oder einen Fernsehfilm verkürzt hier den oftmals tristen Krankenhausalltag.

Die Damen aus der Patientenbücherei mit ihrer Leitung Doris Freudenberg (1.v.l.), Bastian Flohr, Pflegedirektor (2.v.l.), Prof. Christian Eckmann, Ärztlicher Direktor (4.v.l.), Christopher Hempel, stellv. Kaufm. Direktor (5.v.r.) und Pastor Stefan Giesel (3.v.r.)

Ansprechpartner für fast jeden Anlass

Die Patientenfürsprecher Carola und Eckehard Fröhmelt sind donnerstags persönlich für die Patienten zu sprechen, ansonsten auch telefonisch oder per E-Mail. Sie sind Ansprechpartner bei Problemen oder Unsicherheiten in Bezug auf den Krankenhausaufenthalt oder den Behandlungsverlauf. Darüber hinaus sind sie auch Vermittler, falls die Erwartungen hinsichtlich der ärztlichen oder pflegerischen Betreuung oder auch der menschlichen Zuwendung nicht erfüllt werden.

Verein der Freunde und Förderer

Schließlich gibt es noch den Verein der Freunde und Förderer des Klinikums Peine. Der Verein besteht derzeit aus rund 90 Mitgliedern, die sich für den Erhalt des Krankenhausstandortes Peine und für ein freundliches und ansprechendes Ambiente im Klinikum einsetzen. Der Verein sieht sich zudem als Mittler zwischen der Peiner Bevölkerung und dem Klinikum. Außerdem bietet er medizinische Vorträge und Podiumsdiskussionen an und unterstützt die Aus- und Fortbildung im Klinikum.

Über die AKH-Gruppe

Die AKH-Gruppe, bestehend aus dem Allgemeinen Krankenhaus Celle (AKH Celle sowie die Tochtergesellschaften Hospiz-Haus, AKH Ambulant und M&S) und dem Klinikum Peine (KPE), ist einer der größten Akutkrankenhausbetreiber Niedersachsens. An zwei Standorten mit insgesamt fast 1.000 Betten bietet die Gruppe ein breites Spektrum in der Diagnostik und Therapie von Krankheiten und sichert durch zahlreiche Einrichtungen die medizinische Versorgung auf der höchsten medizinischen Leistungsstufe.

Das AKH Celle versorgte im Jahr 2016 mit 635 Betten pro Jahr zahlenmäßig ungefähr eine ganze Kleinstadt: Es wurden über 32.000 Patienten stationär versorgt und über 1.500 Babys auf die Welt gebracht. Am Klinikum Peine wurden mit 312 Betten rund 15.000 Patienten stationär versorgt und über 437 Babys geboren.

Mit etwa 2.700 Mitarbeitern ist die AKH-Gruppe einer der größten Arbeitgeber in der Region. Bereits zum vierten Mal wurde das AKH Celle für seine familienbewusste Personalpolitik mit dem Zertifikat von „berufundfamilie“ ausgezeichnet.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen