Anzeige

Erntedankfest in Berkum

3. Oktober 2017
In Berkum wurde auf ganz besondere Art Erntedank gefeiert. Foto: Kirchenkreis Peine
Anzeige

Berkum. Sonntag feierten Christen in vielen Gemeinden im Landkreis Peine das Erntedankfest. So auch in Berkum, wo die Gläubigen allerdings nicht in der Kirche zu finden, sondern in der Scheune auf dem Hof der Familie Kolshorn waren.

Anzeige

Den Altar hatten die Landfrauen liebevoll mit allerlei Erntegaben vom großen Kürbis über Getreideähren bis hin zu Äpfeln und Birnen geschmückt. Für den musikalischen Rahmen sorgte Simone Kupries. In seiner Predigt ging Pastor Titus Eichler auf die Bedeutung der Seele für den Menschen ein. Er zeigte ein Bild mit einem gut gefüllten Brotkorb, in dem ein Schild mit der Aufschrift „Seele – unverkäuflich“ liegt. Im Schwäbischen werden Baguettebrötchen aus Dinkelmehl als Seelen bezeichnet.

„Diese sind außen knusprig und innen weich, luftig, feucht. Aber warum unverkäuflich? Die Seele wird doch durchs Rumliegen nicht besser. Was ist mit meiner eigenen Seele? Was braucht sie?“, fragte Pastor Eichler die Gemeinde. Wichtig sei, die in und mit uns lebende Seele nicht zu verlieren. Dafür brauche es zum einen Liebe, zum anderen aber auch Haltung. Beides lasse sich durch Dankbarkeit erreichen. „Eine Menschenseele, die dankbar ist, kann nicht verloren gehen in dieser Welt. Wer dankt, kommt Gott näher“, schloss der Pastor und stimmte passend dazu mit der Gemeinde das Lied „Nun danket alle Gott“ an.

Die Kollekte des Sonntags wurde für das Diakonische Werk Niedersachsens gesammelt. Besonders lobend erwähnte Pastor Eichler die Konfirmanden, die bei ihrer Sammlung in Berkum in der Woche vor dem Erntedankfest 363,20 Euro zusammengetragen hatten. Das Geld soll für die eigene Gemeinde verwendet werden. Mit dem Segen entließ der Pastor die Gemeinde in einen wahrhaft goldenen Oktobernachmittag. Draußen im Hof warteten herbstlich geschmückte Tische. Dort ließen sich die Gäste bei angeregten Gesprächen die von den Landfrauen selbst gebackenen Kuchen und Torten schmecken.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen