Anzeige

FTZ-Baustelle: Landkreis kündigt sofortige Kontrollen an

10. Oktober 2017
Der Landkreis Peine greift durch. Symbolfoto: Alexander Panknin
Anzeige

Peine. Wie der Landkreis informiert, sorgt das Verhalten der Verkehrsteilnehmer unmittelbar nach Beginn der Bauarbeiten an der FTZ-Kreuzung am vergangenen Montag für verständnisloses Kopfschütteln bei den Behörden. Hintergrund ist, dass sich die Autofahrer ihre Wege suchen - auch wenn diese verboten sind.

Anzeige

So fahren die Verkehrsteilnehmer vermehrt mit zum Teil stark überhöhter Geschwindigkeit über die Handorfer Dorfstraße zum Mühlenstahlweg, um dann in Höhe „Ilseder Mühle“ abzubiegen. Weil sich an der Strecke auch der Kindergarten „Rasselbande“ befindet, hat der Landkreis in Handorf ab sofort Geschwindigkeitsmessungen angeordnet.

Ebenfalls wird seit Wochenbeginn massiv das Durchfahrtsverbot auf der Strecke zwischen Dungelbeck und dem Klinikum missachtet. In Absprache mit der Stadt Peine und der Polizei beginnt der Landkreis deshalb umgehend damit, das Durchfahrtsverbot zu kontrollieren. Wer dagegen verstößt und erwischt wird, muss mit einem Bußgeld in Höhe von 20 Euro rechnen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen