Anzeige

Holger Busse für Engagement des Jahres nominiert

11. April 2018
Holger Busse stellt sein Projekt vor. Foto: Lila Hoffnung
Peine/Berlin. Am 13. Mai werden zum 16. Mal die Felix Burda Awards verliehen. Die Felix Burda Stiftung ehrt im Hotel Adlon Kempinksi Berlin mit dieser Auszeichnung herausragende Projekte für die Darmkrebsprävention. Der Peiner, Holger Busse, Gründer des Vereins Lila Hoffnung-CED und Darmkrebshilfe e.V. ist nach eigenen Angaben für das Engagement des Jahres nominiert.

Anzeige

Rund 320 Gäste aus Politik, Gesundheitswirtschaft, Medien & Showbusiness versammeln sich am 13. Mai um diejenigen zu ehren, die sich herausragend gegen Darmkrebs einsetzen. Der Felix Burda Award gilt aufgrund seiner Reichweite von von bis zu 2,6 Milliarden Kontakten in nationalen Medien, als der erfolgreichste Gesundheitspreis in Deutschland.

„Allein die Nominierung ist ein große Ehre. Ich bin völlig sprachlos und freue mich riesig“ erklärt der 38-jährige Peiner.

Holger Busse ist Morbus Crohn Patient und hat im Laufe seiner Krankheitsgeschichte viele Menschen mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen und Darmkrebs kennengelernt. Die Erfahrungen daraus hätten Ihn bewogen, den Verein Lila Hoffnung-CED und Darmkrebshilfe e. V. zu gründen. Ziel sei es das Thema Darmerkrankungen aus der Tabuzone zu holen und Betroffenen durch die Erfüllung eines Herzenswunsch neuen Lebensmut zu schenken.

In der kurzen Zeit von rund 1,5 Jahren sei es Busse gelungen ein gut durchdachtes Projekt zu entwickeln. Mit der Unterstützung prominenter Botschafter und flankierender PR-Aktion sei es ebenfalls gelungen das Thema Darmerkrankungen bekannter zu machen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen