Anzeige

Martin-Luther-Gemeinde feiert das 500. Reformationsjubiläum

27. Oktober 2017
Der Pastor seilte sich vom Kirchturm ab. Foto: Kirchenkreis
Anzeige

Peine. Das diesjährige Gemeindefest der Martin-Luther-Kirche stand ganz im Zeichen des 500. Jubiläums der Reformation. In einem Familiengottesdienst zeigten die Kindergartenkinder Szenen aus dem Jahr 1517. Außerdem gab es Bastelstände, eine Kirchenrallye und die Möglichkeit, sich vom Kirchturm abzuseilen.

Anzeige

Beim Familiengottesdienst begrüßte Pastor Dr. Sebastian Thier die mittelalterlich verkleideten Kinder in lateinischer Sprache, um zu zeigen, wie das damals war, als man im Gottesdienst nichts verstand. Er betonte dann die Verdienste Luthers um die Bildung für alle und die neu gewonnene Hoffnung der Menschen durch ein neues Gottesverständnis.

Direkt im Anschluss warteten Leckereien vom Grill auf die Besucher. Frisch gestärkt konnten die kleinen und großen Gäste dann mit Nicole Genzky von der Agentur Xie-Xie aus Hannover tolle Windlichter und Herzketten basteln. Außerdem luden die Erzieherinnen des Kindergartens zu einer spannenden Kirchenrallye ein. Gut abgesichert gab es im hinteren Bereich der Kirche die Möglichkeit, Türme aus Holzklötzen zu bauen.

Am Kirchturm bildete sich rasch eine Warteschlange. Dort durften sich Mutige unter fachkundiger Leitung der Kletterschule Nord aus Braunschweig vom Turm abseilen. Auf der Wiese vor der Kirche gab es an einer Feuerstelle Stockbrot. Nachmittags warteten dann Kaffee und Kuchen in der Lutherkapelle. Eine Andacht beendete das Gemeindefest.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen