Anzeige

Muslime und evangelische Christen gehen gemeinsamen Friedensweg

9. November 2017
Symbolfoto: Christoph Böttcher
Anzeige

Peine. Wie der Ev.-luth. Kirchenkreis mitteilt, gibt es am 13. November einen Spaziergang von St.-Jakobi zur Lutherkirche und den drei Moscheen. Geplant ist ein Spaziergang, der am Montag, 13 November, um 18 Uhr, an der St.-Jakobi-Kirche beginnt.

Anzeige

Gegen 18.45 Uhr trifft die Gruppe dann an der Eyyüpsultan Moschee an der Braunschweiger Straße ein. Weiter geht es zur Takva-Moschee nur ein paar Häuser weiter. Dort ist für 19.10 Uhr ein Treffen geplant.

Um 19.30 Uhr öffnet dann die Lutherkirche an der Braunschweiger Straße ihre Türen. Ende ist um 20 Uhr in der Al-Hidaia-Moschee am Carl-von-Ossietzky-Platz bei einem kleinen Imbiss.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, den Friedensweg mitzugehen oder auch nur eine der genannten Stationen zu besuchen. An jeder Station wird das jeweilige Gotteshaus kurz vorgestellt. Außerdem gibt es Texte aus der jeweils eigenen religiösen Tradition zum Thema Frieden. Zum Abschluss wird ein kurzes Gebet gesprochen.

In der evangelischen Kirche wird jedes Jahr in den zehn Tagen vor Buß- und Bettag die Friedensdekade begangen. In der Lutherkirche gab es dazu jedes Jahr eine Friedensandacht. Weil die Sehnsucht nach Frieden aber alle Religionen eint und in der Südstadt in direkter Nachbarschaft zur Kirche auch die drei Moscheen liegen, soll dieses Jahr gemeinsam ein Friedensweg gegangen werden.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen