Anzeige

Neue Gesichter im Kirchenkreisjugenddienst

14. November 2017
Carlotta Seidlitz und Ulrich Schön verstärken das Team für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Fotos: Kirchenkreis Peine
Anzeige

Telgte. Die Gemeinschaft der Diakone im Kirchenkreisjugenddienst freut sich über tatkräftige Unterstützung. Seit einigen Wochen verstärken Carlotta Seidlitz und Ulrich Schön das Team. Wie die Pressestelle des Kirchenkreises heute mitteilte, freuen sich die beiden auf ihre neuen Aufgaben und sind gerade dabei, alles kennenzulernen.

Anzeige

„Ich bin als Diakonin im Anerkennungsjahr für die nächsten zwölf Monate hier. Vorher habe ich in Hannover Religionspädagogik und soziale Arbeit studiert. Das Berufspraktikum beendet quasi das Studium. Danach bin ich dann Religionspädagogin und Sozialarbeiterin“, erklärt Seidlitz. Sie stammt aus Burgwedel und hat sich schon seit vielen Jahren ehrenamtlich in der kirchlichen Arbeit engagiert. Nach dem Abitur hat sie fast ein Jahr lang mit geistig behinderten Menschen in Frankreich gearbeitet.

In ihrer Freizeit ist die 23-Jährige gerne kreativ, malt, bastelt und spielt Gitarre und Klavier. „Jetzt freue mich darauf, viele Aktionen und Veranstaltungen im Kirchenkreisjugenddienst mitzumachen. Es ist spannend zu sehen, wie auf Kirchenkreisebene gearbeitet wird und ich werde sicher viel mitnehmen“, schließt sie.

Ihr Kollege Ulrich Schön stammt aus Osnabrück und hatte dort zunächst einen ganz anderen beruflichen Weg eingeschlagen. Nach einer Ausbildung zum Speditionskaufmann merkte er aber schnell, dass ihn die durchs Ehrenamt bekannte Arbeit bei CVJM und Kirche viel mehr interessiert. „Ich habe dann am Johanneum in Wuppertal meine Ausbildung gemacht und beim CVJM in Berlin gearbeitet. Danach war ich sieben Jahre in Ostwestfalen-Lippe, sechs Jahre als Prediger in der landeskirchlichen Gemeinschaft in Schleswig-Holstein und drei Jahre als Referent beim CVJM in Braunschweig“, schildert Schön seinen Werdegang.

Nachdem die Stelle in Braunschweig ausgelaufen war, hat sich der 45-Jährige in Peine auf die Elternzeitvertretung für die Kirchenkreisjugendwartin beworben. Nun freut er sich auf seine neuen Aufgaben und die Umsetzung des gerade erstellten Konzeptes für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Kirchenkreis. Privat verbringt Schön gerne Zeit mit seiner Frau und seinen zwei Kindern, ist mit dem Fahrrad unterwegs und liest auch gerne mal einen guten Krimi.

Die beiden neuen Mitarbeiter werden zusammen mit Diakon Axel Steiner, der schon vor den Sommerferien im Kirchenkreisjugendienst begonnen hatte, am Freitag, 17. November um 18:30 Uhr in der St. Laurentius-Kirche zu Hohenhameln begrüßt und eingeführt.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen