Anzeige

Nordzucker steigert Quartalsergebnis

15. Juli 2017
Nordzucker verzeichnet ein Umsatzplus. Foto: Nordzucker AG
Anzeige

Braunschweig/Peine. Der Nordzucker Konzern, Braunschweig, schließt die ersten drei Monate des Geschäftsjahrs 2017/18 mit einem Periodengewinn von 41,5 Millionen Euro deutlich über dem Vorjahr ab. Dazu trugen vor allem höhere Zuckererlöse bei.

Anzeige

Der Umsatz in der Berichtsperiode lag bei 418 Millionen Euro und stieg damit im Vergleich zur Vorjahresperiode um rund fünf Prozent (398 Mio. Euro). Diese Verbesserung ging vor allem auf deutlich höhere Erlöse im Bereich des Quoten- und Nicht-Quotenzuckers zurück – trotz gleichzeitig rückläufiger Absatzmengen in beiden Bereichen.

Die Umsätze aus Bioethanol haben sich im Vergleich zur Vorperiode deutlich reduziert, die Umsätze aus Futtermittel und Melasse sind im genannten Zeitraum nur leicht zurückgegangen. Aufgrund des erzielten Umsatzplus hat Nordzucker im ersten Quartal einen Periodenüberschuss von 41,5 Millionen Euro erzielen können. Dies ist eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum (16,3 Millionen Euro).

Geschäftsjahr 2017/18: Ergebnis mindestens auf Vorjahresniveau erwartet

Das laufende Geschäftsjahr ist ein Jahr des Übergangs. Mit dem Ende der bisherigen Zuckermarktordnung zum 1. Oktober 2017
werden Wettbewerb und volatile Marktpreise als Folge des Einflusses des Weltmarkts auf den europäischen Markt zunehmen. Trotz dieser  Einflussgrößen geht Nordzucker von einer positiven Geschäftsentwicklung und einem Ergebnis mindestens auf dem Niveau des Vorjahres aus. Für das dann folgende Geschäftsjahr 2018/19 wird aufgrund der sich bereits jetzt zeigenden Entwicklung auf dem Weltmarkt mit einem deutlichen Rückgang der Ergebnisse gerechnet.

Das Geschäftsjahr der Nordzucker beginnt am 1. März und reicht bis Ende Februar. Der vorgelegte Zwischenbericht für die ersten drei Monate erfasst alle Geschäftstätigkeiten vom 1. März 2017 bis zum 31. Mai 2017. Den ausführlichen Zwischenbericht der ersten drei Monate finden Sie im Download-Center unter www.nordzucker.de.

Hintergrund
Der Nordzucker Konzern mit Hauptsitz in Braunschweig, Deutschland, ist einer der führenden Zuckerhersteller in Europa und produziert darüber hinaus Bioethanol sowie Futtermittel aus Zuckerrüben. Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette hat für das Unternehmen eine hohe Priorität. Insgesamt stehen 3.200 Mitarbeiter und 18 Produktions- und Raffinationsstätten konzernweit für exzellente Produkte und Services und bilden so die Basis für den weiteren Wachstumskurs.

Lesen Sie dazu auch:

6 Prozent mehr Umsatz: Nordzucker AG zufrieden

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen