Anzeige

Reformation weiterdenken: Solidarität in verunsicherter Welt

10. August 2017
Marion Schmager und Walter Faerber laden alle Interessierten ein. Foto: Kirchenkreis Peine
Anzeige

Oberg. Der Gemeindeausschuss des Kirchenkreistages Peine lädt zu einer Denkwerkstatt zum Thema "Solidarische Gemeinde in einer verunsicherten Welt" ein: Die Veranstaltung beginnt am Freitag, 25. August, um 17 Uhr im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Oberg, Sonnenstraße 27.

Anzeige

Solidarität ist von Anfang an zentrales Merkmal christlicher Gemeinden gewesen. Sie rückt wieder in den Mittelpunkt, wenn viele Menschen sich als nicht mehr zugehörig empfinden oder gar ihre Heimat verlassen müssen, weil dort ihre Lebensgrundlagen durch Klimawandel, Krieg oder wirtschaftliche Verhältnisse bedroht sind. Solidarität ist ein Gegenkonzept zu einer Welt- und Wirtschaftsordnung, in der immer mehr in den Händen Weniger konzentriert ist und andere an den Rand gedrängt werden.

Nach der Eröffnungsveranstaltung am Freitag geht es am Samstag, 26. August, um 9 Uhr weiter. Das Seminar endet mit dem Gottesdienst um 14 Uhr am Oberger Bismarckturm. Am Freitagabend und am Samstagmittag ist ein gemeinsames Essen vorgesehen. Anmeldungen bitte bis zum 17. August und weitere Informationen im Pfarramt Oberg unter der Rufnummer 05172-3361 oder per Mail marion.schmager@kirche-peine.de. Der Kostenbeitrag liegt bei 15 Euro.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen