Anzeige

Serie von Verkehrsunfallfluchten: Zeugen gesucht

9. Januar 2018
Symbolfoto: Alexander Panknin
Lengede. Am Montag, um 7.45 Uhr, kam es in der Straße "Vor den Beeken" zu einem Verkehrsunfall. Eine 45-jährige aus Lengede befuhr mit ihrem Auto die Straße "Vor den Beeken" und überholte dort einen am Fahrbahnrand haltendes Auto. In diesem Moment fuhr der PKW an, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.

Anzeige

Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von zirka 600 Euro zu kümmern.

Zu einer weiteren Unfallflucht kam es in Hohenhameln, Herzberg, in der Zeit zwischen Freitag, 22 Uhr, und Samstag, 15 Uhr. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen abgestelltes Auto und beschädigte dieses. Er setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von zirka 600 Euro zu kümmern.

Ein Schaden in Höhe von etwa 300 Euro entstand bei einem Unfall am Montag, um 11.50 Uhr, auf dem Schwarzen Weg in Peine, in Höhe einer dortigen Tankstelle. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer hatte sich vor der dortigen Ampel auf der Linksabbiegespur eingeordnet, um dem Schwarzen Weg stadteinwärts zu folgen. Ein 74-jähriger Peiner befuhr den Schwarzen Weg in Richtung Celler Straße. Der Unfallverursacher wechselte, ohne auf das Fahrzeug des 74-jährigen zu achten auf die rechte Fahrspur und touchierte hierbei das Auto. Er setzte seine Fahrt anschließend auf der Celler Straße fort, ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen weißen Kombi oder SUV gehandelt haben.

Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Peine, Telefon 05171/ 9990, in Verbindung zu setzen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen