Anzeige

Tödlicher Unfall auf der B444: Radfahrer von Auto erfasst

12. September 2017 von
Die Retter konnten nichts mehr für den Radfahrer tun. Fotos und Video: aktuell24/BM
Anzeige

Peine. Auf der B444 kam es am heutigen Dienstagnachmittag zu einem tragischen Unfall. Ein älterer Herr wollte mit seinem Fahrrad die Straße zwischen Edemissen und Stederdorf überqueren. Dabei übersah er einen herankommenden Toyota. Das Auto erfasste den Mann. Er starb noch an der Unfallstelle.

Anzeige

Wie es heißt, soll der Rentner zuvor auf einem Acker Kartoffeln gesammelt haben. Der Wagen, der aus Edemissen in Richtung Stederdorf unterwegs war, erfasste den Radfahrer voll und schleuderte ihn mehrere Meter durch die Luft.

Aktualisiert:

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte ein bisher noch nicht identifizierte Mann (zirka 65 bis 70 Jahre) auf einem neben der Straße befindlichen Acker Kartoffeln gesammelt. Anschließend wollte er zu Fuß mit seinem Fahrrad die Bundesstraße B 444 in östliche Richtung überqueren, um auf den dortigen einseitig verlaufenden Geh-/ Radweg zu gelangen. Hierbei wurde er von dem Toyota eines 40-Jährigen erfasst, der die Bundesstraße von Edemissen kommend in Richtung Peine befuhr. Durch den Aufprall erlitt der bisher unbekannte Fußgänger so schwere Verletzungen, dass er noch noch vor Eintreffen der Rettungskräfte an der Unfallstelle verstarb.

Der 40-jährige Autofahrer erlitt einen schweren Schock und wurde mit dem Rettungswagen zur stationären Behandlung in das Klinikum Peine gebracht. Für die Rettungs-/ und Bergungsarbeiten, sowie für die Unfallaufnahme, wurde die Bundesstraße von 15.25 Uhr bis 17:15 Uhr voll gesperrt.

Neben Polizei und Rettungskräften war auch ein Sachverständiger vor Ort, um die genaue Unfallursache zu klären.

Der stark beschädigte PKW musste abgeschleppt werden. Über die Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen der Polizei zur genauen Klärung des Unfallhergangs und der Identifizierung des Fußgängers dauern zur Zeit an.

edemissen_b444_fahrrad_foto_aktuell24-bm

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrrad völlig zerstört.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen