Anzeige

Volksbank BraWo: Mehr Parkplätze, keine Mittagspause mehr

24. August 2017
Direktionsleiter Stefan Honrath und Daniel Dormeyer stehen auf der erweiterten Parkfläche der Peiner Hauptstelle der VoBa BraWo. Foto: Frederick Becker
Anzeige

Peine. Die Hauptstelle der Volksbank BraWo wird ab 2. Oktober mittags durchgehend geöffnet sein. Im gleichen Zug wird die Geschäftsstelle Bahnhofstraße im Oktober mit der Hauptstelle Am Markt zusammengelegt. Außerdem erhält sie nun mehr Kundenparkplätze. Die Filiale der Volksbank BraWo in Essinghausen wird umgestaltet.

Anzeige

Stefan Honrath, Leiter der Direktion Peine der Volksbank BraWo, erläutert dazu: „Flächendeckende Versorgung ist unser Anspruch. Und das in zeitgemäßer Form. Daher gestalten wir unsere Geschäftsstelle Essinghausen um. Und in der Innenstadt fügen wir nur das zusammen, was zusammengehört. Zwei Geschäftsstellen in einer Entfernung von 500 Metern hat nichts mit flächendeckender Versorgung zu tun und ist faktisch unsinnig.“

Die Geschäftsstelle Essinghausen sei nicht mehr zeitgemäß, heißt es bei der Volksbank. Unter anderem befindet sich dort noch eine Glasscheibe, die den Kunden von den Mitarbeitern trennt. Honrath dazu: „Wir möchten mit der Umgestaltung ein besseres Umfeld für Kundenservice und –betreuung sowie ausreichend Platz für Beratungen bieten. Zusätzlich wird der Geldautomat ausgetauscht. Über das neue Gerät können unsere Kunden auch Einzahlungen auf das eigene Konto rund um die Uhr vornehmen.“ Wann die Umbauarbeiten beginnen, stehe noch nicht genau fest. „Voraussichtlich werden wir im Oktober starten“, so der Direktionsleiter und betont dabei: „Wir legen großen Wert auf ein modernes Geschäftsstellennetz. Die Investition in Essinghausen gehört dazu, diesen Anspruch umzusetzen.“

„Bei dem Standort in der Peiner Bahnhofstraße stellt sich die Situation anders dar“, erklärt Honrath. So sei die Geschäftsstelle baulich gesehen zwar in einem guten Zustand, allerdings fehlen jegliche Parkmöglichkeiten. Außerdem liege die Peiner Hauptstelle lediglich 500 Meter entfernt. „Zwei Geschäftsstellen zu betreiben, die sich in unmittelbarer Nähe befinden, ist auf Dauer unsinnig. Wir möchten unseren Kunden auch in Zukunft den besten Service bieten. Das können wir in der Bahnhofstraße nicht mehr gewährleisten. Daher haben wir uns für diese Veränderung entschieden. Im Gegenzug verbessern wir das Service-Angebot in unserer Hauptstelle“, erläutert er weiter. Dort wird es bald einen zusätzlichen Ein- und Auszahlautomaten geben. 

Längere Öffnungszeiten, mehr Parkmöglichkeiten und ein größeres Angebot an SB-Geräten

Mit der Zusammenlegung der beiden Filialen verbessert die Volksbank BraWo zum Oktober das Angebot in der Geschäftsstelle Am Markt für ihre Kunden. So profitieren sie von erweiterten Öffnungszeiten. Montags, dienstags und donnerstags bleibt die Hauptstelle auch über die Mittagszeit geöffnet. „Damit bieten wir Berufstätigen und Schülern die Möglichkeit, auch während der Mittagspause ihre Bankgeschäfte bei uns zu erledigen“, betont der Direktionsleiter. Dies sei nur möglich, indem man die Geschäftsstelle personell aufstocke. „Wir halten das für die Innenstadt einfach für richtig“, sagt Honrath. 

Zusätzlich wurde bereits der Parkplatz im Windmühlenwall für die Volksbank-Kunden ausgebaut. Die Schranke, die bisher den Parkplatz dort teilte, wurde entfernt. Damit stehen nun statt fünf 16 Parkplätze für den Filialbesuch zur Verfügung.

„Ein weiterer Vorteil der Zusammenlegung für die Kunden der Bahnhofstraße besteht darin, dass unser Angebot an SB-Geräten in der Hauptstelle umfangreicher ist. Hier haben wir unter anderem eine 24-Stunden-Mietfachanlage, in der man Schmuck, wichtige Dokumente oder lieb gewonnene Erbstücke sicher aufbewahren kann und sie jederzeit verfügbar hat“, erläutert Honrath.

Die Bahnhofstraßen-Kunden müssten sich auch nicht an neue Gesichter gewöhnen, denn das bekannte Geschäftsstellenteam, das aus drei Mitarbeitern besteht, wechselt weitgehend in die Hauptstelle. Damit wächst die Belegschaft der Geschäftsstelle auf 10 Personen an. 

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen