Anzeige

Zusätzliche Fachkräfte für die inklusive Schule

9. Oktober 2017
"Inklusion als bildungspolitische Herausforderung". Symbolbild: Sina Rühland
Anzeige

Peine. Wie die SPD in einer Pressemitteilung informiert, stellt das Kultusministerium in ganz Niedersachsen insgesamt 650 Stellen für Pädagogische Mitarbeiter an 840 Schulen bereit, die den Schulen im Land bei der Umsetzung der inklusiven Schule helfen werden. 15 Schule im Landkreis Peine werden davon profitieren.

Anzeige

Der SPD Landtagsabgeordnete Matthias Möhle begrüßt diese Entscheidung in der Mitteilung: „Damit wird jetzt ein Beschluss der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag umgesetzt, von dem auch 15 Schulen im Landkreis Peine profitieren. Damit geben wir unseren Schulen die dringend benötigte Unterstützung bei der Umsetzung der inklusiven an die Hand und schaffen den Einstieg in den Einsatz von multiprofessionellen Teams. Wir sind sehr zuversichtlich, dass die Stellen bereits Ende Oktober besetzt sein werden.“
„Für die SPD ist Inklusion ein Menschenrecht und wir haben einen klaren Kurs“ betont Möhle und macht deutlich, dass die Einstellung von 650 Inklusionshelfern in ganz Niedersachsen dabei nur ein erster Schritt sein kann.

Inklusion als bildungspolitische Herausforderung

„Damit liegt die SPD auch auf einer Wellenlänge mit den handelnden Akteuren“ so Möhle. „Ich kenne keinen Verband, der sich für eine Aussetzung der Inklusion ausgesprochen hätte. Wir verschließen nicht die Augen davor, dass die erfolgreiche Ausgestaltung der inklusiven Schule eine der größten bildungspolitischen Herausforderungen der nächsten Jahre sein wird. Wir gehen diese Herausforderung mit Mut und Entschlossenheit an und setzen dabei voll auf multiprofessionelle Teams an unseren Schulen.“

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen