32 abgängige Bäume in Peine werden gefällt

23. Januar 2019
Die Stadt Peine will 32 Bäume fällen. Symbolfoto: Robert Braumann
Peine. Die Stadt Peine beabsichtigt die Fällung von 32 umsturzgefährdeten und abgängigen Bäumen an verschiedenen Wegen im Herzberg. Dies teilte die Verwaltung am Mittwoch mit.

Die Arbeiten beginnen ab dem 28. Januar  und dauern voraussichtlich bis zum 28. Februar an. Folgende Fällungen sind vorgesehen:

  • Bäume bis zu einem Durchmesser von 30 Zentimetern = insgesamt 14 Stück
  • Bäume von 30 bis 50 Zentimetern Durchmesser = insgesamt 10 Stück
  • Bäume von 50 100 Zentimetern Durchmesser = insgesamt 8 Stück

Neben den Fällarbeiten werden außerdem zugewachsene Wege freigeschnitten und bruchgefährdete große Totholzäste an We- gen entfernt. Auch die Sturmschäden der letzten Stürme – Xavier im Oktober 2017  und Friedericke im Januar 2018 werden zum Teil noch aufgearbeitet. Da die Naturverjüngung genügend neue Bäume nachwachsen lässt, sind Nachpflanzungen im Herzberg nicht geplant, Die Baumfällungen dienen ausschließlich dazu, den Herzberg als parkartigen Erholungswald zu erhalten und Gefahren an Wegen vorzubeugen.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26