Antiquitätenforum im Kreismuseum: „Vom Dachboden ins Museum“

9. November 2018
Logo: Kreismuseum Peine
Peine. Normalerweise geht man ins Museum, um Dinge zu sehen, die aus der Vergangenheit stammen. Dass man die alten Dinge selbst mitbringt, ist dagegen eher ungewöhnlich. Aber genau das hat im Kreismuseum Peine bereits Tradition: Am 18. November findet von 13 bis 17 Uhr zum mittlerweile 28. Mal das Antiquitätenforum statt. Das berichtet das Kreismuseum in einer Pressemeldung.

Bei dem seit Jahren durchgehend beliebten Format können Besucher mitgebrachte Antiquitäten, Bücher, Schmuck und vieles mehr von Fachleuten begutachten lassen und herausfinden, ob es sich bei der Uhr oder Münze, die noch in der Schublade liegt, oder dem Gemälde, welches auf dem Dachboden steht, um etwas Wertvolles handelt. Die Beratung zu den mitgebrachten Objekten ist für die Besucher kostenlos, aber das Museum freut sich über eine Spende.

Als Experten begutachten Olaf Koch (Antiquitäten), Matthias Hoffmann (Uhren), Volker Kielhorn (Glas, Möbel) sowie Carsten Spindler (Münzen, Schmuck) und Thomas Will (Bücher, Militaria) die mitgebrachten Schätze.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26