Anzeige

Arbeitsmarkt zeigt sich weiterhin in Bestform

29. März 2018
Die Arbeitslosenzahlen sind weiter gesunken. Foto: Bundesagentur für Arbeit
Peine. Trotz der anhaltenden winterlichen Witterungsverhältnisse im März, waren auf dem Arbeitsmarkt im Agenturbezirk Hildesheim erste Ansätze einer Frühjahrsbelebung festzustellen. In Peine waren im März 3.638 Arbeitslosenquote gemeldet. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 5, 2 Prozent.

Anzeige

Zum Ende des ersten Quartals sind die Arbeitslosenzahlen im Arbeitsagenturbezirk Hildesheim auf 12.911 Arbeitslose gesunken. Der Rückgang von 2,3% (-299 Personen) gegenüber dem Vormonat liegt geringfügig unter dem Niveau der Vorjahre. Im Vergleich zum Vorjahresmonat nahm die Arbeitslosigkeit um -5,4% (744 Personen) ab.

Die Arbeitslosenquote ist gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 6,0% gesunken (Vorjahresmonat 6,3%).
„Die Wiedereinstellungsbereitschaft der Betriebe entwickelte sich trotz der frostigen Tempe- raturen positiv. Ab Mitte April rechne ich mit einer weiteren deutlichen Belebung des Arbeits- marktes“, kommentiert Alexandra Fuchs, Geschäftsführerin Operativ der Arbeitsagentur Hil- desheim, die Geschehnisse am Arbeitsmarkt. Fuchs betont: „Besonders freut mich, dass die jungen Menschen unter 25 Jahren überdurchschnittlich von der guten Entwicklung nach den Wintermonaten profitiert haben.“

Ein überdurchschnittlicher Rückgang der Arbeitslosigkeit war bei den Jugendlichen unter 25 Jahren und den Männern zu verzeichnen. Bei den Jugendlichen unter 25 Jahren sank die Arbeitslosenzahl im Vergleich zum Vormonat um 67 Personen bzw. 5,2% auf 1.229. Gegen- über dem Vorjahr war ein Rückgang von 225 Personen bzw. 15,5% zu verzeichnen.
Die Arbeitslosigkeit der Männer ist gegenüber dem Vormonat um 204 Personen bzw. 2,7% auf 7.296 gesunken. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Rückgang von 744 Per- sonen bzw. 5,4 %. „Bei den Männer zeigt sich, dass ihre Arbeitslosigkeit stark saisonal ge- prägt ist“, erläutert Fuchs, „im Frühjahr werden besonders im Baugewerbe und in den soge- nannten grünen Berufen Arbeitskräfte eingestellt. In diesen Branchen sind vorwiegend Män- ner tätig.“

Im Landkreis Peine fiel der Rückgang gegenüber dem übrigen Agenturbezirk der Arbeitslosigkeit schwächer aus. Im März waren 3.638 Personen aus dem Kreis Peine arbeitslos gemeldet. Dies entspricht einem Rückgang von 19 Personen (-0,5%) gegenüber dem Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahr reduzierte sich die Zahl der Arbeitslosen um 245 Personen bzw. 6,3%. Die Arbeitslosenquote im Kreis Peine lag wie im Vormonat bei 5,2% (Vorjahr: 5,5%).

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen