ASB Peine schafft neue faltbare Rollstühle an

16. Juli 2019
ASB Fahrdienstleiter Andreas Clark, Fahrdienstdisponentin Gesine Schridde und Fahrdienstmitarbeiter Michael Wedemeyer sorgen für Mobilität in jeder Lebenslage. Foto: ASB Peine
Peine. Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Peine schafft neue faltbare Rollstühle nach aktueller DIN-Norm an. Die Anschaffung erfolgt aufgrund erhöhter Nachfrage von Patienten und den aktuellen Anforderungen in der Personenbeförderung. Dies berichtet der ASB Peine in einer Pressemitteilung.

ASB-Fahrdienste bieten mehr als die Beförderung zum Arzt oder zur Reha-Klinik. Mobil zu sein, sei für Menschen die Voraussetzung für eine aktive Teilnahme am gemeinschaftlichen Leben. Das gelte auch und ganz besonders für Senioren und Menschen mit Behinderung. Dieser Rollstuhl diene zur Unterstützung bei Gehunfähigkeit beziehungsweise stark ausgeprägter Gehbehinderung durch beispielsweise Lähmung, Gliedmaßenverlust oder -defekt und Gelenkschäden. Ausgestattet mit einem zuverlässigen, soliden Stahlrahmen und einer zweifach verstellbaren Sitzhöhe erfülle der neue Rollstuhl alle Grundanforderungen in der täglichen Versorgung und sei der aktuellen DIN-Norm angepasst.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26