Ausbau der Woltorfer Straße: Heinrichstraße voll gesperrt

12. August 2019
Symbolfoto: Alexander Panknin
Peine. Die fortschreitenden Kanalbauarbeiten in der Woltorfer Straße machen es erforderlich, dass die aktuelle Vollsperrung der Woltorfer Straße in Richtung Osten über die Heinrichstraße in der Zeit vom 19. August bis zirka 13. September hinaus ausgedehnt werden muss. Dies berichtet die Stadt Peine.

Die Kanalbauarbeiten im Bereich der Einmündung der Heinrichstraße könnten nur unter Vollsperrung durchgeführt werden. Die Heinrichstraße könne in der Zeit der Vollsperrung nicht mit dem Auto erreicht oder verlassen werden.

Für die Abfallentsorgung werde ein Sammelplatz in der Woltorfer Straße eingerichtet. Die Baufirma werde die Abfalltonnen aus der Heinrichstraße dort hin- und auch wieder zurückbringen. Die Erreichbarkeit der Heinrichstraße durch Rettungsfahrzeuge werde sichergestellt. Der städtische Unternehmenspark I sei über den gegenüberliegenden Parkplatz des Unternehmensparks II (Zufahrt neben dem ehemaligen Kiosk) und einer provisorischen Querung der Woltorfer Straße zu erreichen. Die im städtischen Unternehmenspark II ansässigen Firmen sowie die Parkplätze am UPP könnten weiterhin ausschließlich über die beiden östlichen Zufahrten gegenüber Netto/ Jawoll erreicht werden.

Nach Abschluss der Arbeiten im unmittelbaren Einmündungsbereich der Heinrichstraße werde die Absperrung wieder zurückgesetzt, sodass die Heinrichstraße vorerst wieder mit Fahrzeugen erreicht werden könne. Die Einfahrt in die Woltorfer Straße von der Schäferstraße aus sei bis zur Vollsperrung vor der Heinrichstraße für den Anliegerverkehr und den Anlieferverkehr weiterhin ohne Einschränkung möglich, sodass in diesem Abschnitt alle Gewerbebetriebe und Geschäfte angefahren werden können.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26