Bauen in den Ferien: Kreis investiert 2,5 Mio. Euro in Schulen

29. Juni 2018
Im Ratsgymnasium Peine wird der größte Posten investiert. Foto: Archiv/Frederick Becker
Peine. Der Landkreis Peine investiert rund 2,5 Millionen Euro in die bauliche Infrastruktur, um seine Schullandschaft weiterzuentwickeln. Das teilt der Landkreis mit.

Hinzu kommen die derzeit größten baulichen Investitionen außerhalb des Schulsektors:

  • der Neubau des Kreishauses II für 13,5 Millionen Euro,
  • die energetische Sanierung des Konferenz- und Schulungszentrums an der Werner-Nordmeyer-Straße in Höhe von 725.000 Euro,
  • die Sanierung und der Umbau des Konferenzraumes im Peiner Kreishaus für 150.000 Euro.

Größter Posten bei den kreiseigenen Schulen ist in diesem Jahr das Ratsgymnasium in Peine mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 865.000 Euro. Rund 590.000 Euro wird die energetische Sanierung der Sporthalle kosten, 275.000 Euro die Infrastruktur des WLAN-Netzwerkes.

In Ilsede muss der Brandschutz saniert werden

Im Schulzentrum Ilsede werden 400.000 Euro für die Brandschutzsanierung, 20.000 Euro für die Einrichtung eines Behinderten-WC und 100.000 für die Dachsanierung des Hallenbades Ilsede ausgegeben. Für die Sanierung des Trinkwassernetzes, die Dachsanierung sowie das Einrichten und Herrichten von zwei Lehrerzimmern und zwei Klassenräumen fallen rund 210.000 Euro an der IGS Edemissen an.

An der Pestalozzischule in Peine steht die Sanierung des Trinkwassernetzes an – Kostenpunkt: 170.000 Euro.

Die Erstellung eines Brandschutzkonzeptes und die elektronische Schließanlage am Schulzentrum Hohenhameln sowie die Sanierung des Heizungsnetzes der dortigen Mehrzweckhalle werden mit insgesamt 120.000 Euro zu Buche schlagen.

An den Berufsbildenden Schulen wird eine Fassadensanierung für 180.000 Euro vorgenommen.

Zwei mobile Behelfsunterrichtsräume

Für die Brandschutzsanierung der Hauptschule Vechelde sind 55.000 Euro eingeplant. Zudem werden der Realschule Vechelde zwei mobile Behelfsunterrichtsräume für 165.000 Euro zur Verfügung gestellt.

In der Planung für die kommenden Wochen befinden sich ebenso die Sanierung der Möblierung von Fachunterrichtsräumen an der Bodenstedtschule für 50.000 Euro und eine Fenstersanierung an der Gunzelin-Realschule für 25.000 Euro.

Die IGS Lengede erhält drei mobile Behelfsunterrichtsräume für 140.000 Euro.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26