Betrunkener flüchtet vor Polizei und baut Unfall

24. Mai 2019
Symbolfoto: Alexander Panknin
Goslar. Überhöhte Geschwindigkeit und vermutlich Alkoholeinfluss dürften die Ursachen für einen Verkehrsunfall sein, der sich am Freitagmorgen auf der K32, Grauhöfer Landwehr, Höhe Einmündung Am Gräbicht ereignete.

Ein 31-jähriger Peiner viel einer Polizeistreife auf der Bundesstraße 241, Höhe des Tierheims, durch sein merkwürdiges Verhalten auf. Als der Peiner bemerkte, dass ihm die Polizei folgte, missachtete er deren Anhaltezeichen, gab Gas und flüchtete. Nachdem sein Versuch die Polizeikräfte im Gewerbegebiet Baßgeige abzuschütteln misslungen war, setzte er seine Flucht in Richtung Hahndorf fort.
Hierbei fuhr der Mann in der 70 Km/h Zone mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. In Höhe der Einmündung Am Gräbicht verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, überfuhr eine Verkehrsinsel und kam schließlich auf dem Grundstück einer Glasbaufirma zum Stehen, wobei Buschwerk sowie ein Schaufenster beschädigt wurden. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt bei etwa 14.000 Euro.
Der Fahrer wurde hierbei leicht verletzt. Im Laufe der Unfallaufnahme wurde bei dem Fahrer festgestellt, dass dieser unter Alkoholeinfluss stand. Eine Blutentnahme wurde neben der ärztlichen Versorgung durchgeführt.
Die Sicherstellung seines Führerscheins erübrigte sich, da er nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.
Dementsprechend wird er sich wegen mehrerer Verkehrsstraftaten verantworten müssen, berichtet die Polizei.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26