CDU-Landtagsabgeordneter Christoph Plett besuchte Kunsthof Mehrum

22. Januar 2019
Foto: Wahlkreisbüro Plett
Peine. Die kulturelle Winterpause nutzte der CDU-Landtagsabgeordnete Christoph Plett für einen Besuch beim Kulturmanager und Vorstandsvorsitzenden des Kunsthof Mehrum e.V., Pieper Schiefer. Das berichtet das Wahlkreisbüro von Plett in einer Pressemitteilung.

Schiefer zeigte dem Landtagsabgeordneten und der Hohenhamelner CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Darja Kröplin die Räumlichkeiten des alten Bauernhauses des Kunsthofs an der Mehrumer Orstdurchfahrt sowie den dazugehörigen 2.800 Quadratmeter großen Landhausgarten. Seit 2012 finden hier pro Jahr mindestens drei große Veranstaltungen zu Ostern, Pfingsten und im Sommer statt. Dabei erwarte die Besucher eine Mischung aus Kunstausstellungen, Gartenevents und Livekonzerten. „Wir wollen Kunst und Kultur für jeden zugänglich machen, ohne die Hemmschwelle eines Museums oder hoher Eintrittsgelder“, berichtet Schiefer. „Daher sind wir auf die Beiträge unserer Mitglieder und natürlich auch auf Fördermittel angewiesen.“

Bei der Beantragung von Fördergeldern sowie bei weiteren bürokratischen Vorgängen wünsche sich Schiefer allerdings eine Vereinfachung: „Wir sind alle ehrenamtlich tätig und würden unser Engagement viel lieber in Kreativität und in die Umsetzung von Projekten stecken als in die Buchhaltung.“

Christoph Plett, im Landtag Mitglied im Ausschuss für Wissenschaft und Kultur, teile die Ansicht des Vereinsvorsitzenden. „Mit dem Entschließungsantrag „Ehrenamt stärken“ vom 4. September 2018 gehen wir in Niedersachsen einen Schritt in die richtige Richtung“, erläutert Plett. „Der Antrag fordert die Landesregierung auf, die Anwendung der Datenschutz-Grundverordnung für Vereine handhabbar zu machen.“ Darüber hinaus seien auch auf Bundesebene demnächst Veränderungen zu erwarten. Die CDU-Bundestagsfraktion beschäftige sich derzeit mit dem Gemeinnützigkeitsrecht generell. Das Augenmerk hierbei liege auf einer Entbürokratisierung. „Ehrenamtliche Vereinsarbeit ist eine große Stütze unserer Gesellschaft und muss allen Beteiligten weiterhin Spaß machen“, so Plett abschließend.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26