Internetausbau an Schulen – Es wird teuer

20. April 2018 von
Neben den Investitionskosten werden auch die monatlichen Anschlussgebühren deutlich steigen. Symbolbild: pixabay
Peine. Um eine entsprechende Förderung zu beziehen, habe der Landkreis seit geraumer Zeit seine Schulen als sogenannte „unterversorgte weiße Flecken“ ausgewiesen. Schulen gelten unterversorgt, wenn nicht jede Klasse einer Schule dauerhaft mit mindestens 30 Mbit/s versorgt wird. Nun lässt die Verwaltung ermitteln, was der entsprechende Ausbau kostet.

In einer Vorlage informiert die Verwaltung die Kommunalpolitiker über den aktuellen Stand.

Entsprechend einer Kostenermittlung für den Ausbau der schulinternen Vernetzung des Ratsgymnasium Peine werde ein Betrag in Höhe von rund 300.000 Euro für den Ausbau entstehen. Bei den Berufsbildenden Schulen des Landkreises, die ebenfalls einen dringenden Vernetzungsbedarf angemeldet hätten, ergab eine weitere Kostenermittlung ein Investitionsvolumen von rund zwei Millionen Euro.

Damit ein Gesamtüberblick über die erforderlichen Investitionskosten zu bekommen, sollen nun auch für alle anderen Schulen Kostenermittlungen stattfinden. Ausgeschlossen seien davon nur die beiden, wo das schon geschehen ist sowie die IGS Lengede, die nach eigenen Aussagen die notwendige Infrastruktur besitze. Da dies mit einem erheblichen zeitlichen Aufwand verbunden ist, wurde für einen ersten Schritt folgende Reihenfolge festgelegt:

  • IGS Peine
  • Julius–Spiegelberg–Gymnasium Vechelde
  • Gymnasium, Realschule und Hauptschule Ilsede

Dabei sei es das Ziel, bis zum Ende des Jahres die Kosten für alle Schulstandorte des Landkreises erstellt zu haben. Ohne alle Zahlen zu haben, ließe sich jedoch jetzt schon vorhersagen, dass durch den Ausbau der schulinternen Netzinfrastruktur ein erhebliche Investitionskosten entstehen werde. Zusätzlich werden sich die monatlichen Anschlusskosten vervielfachen. Derzeit werden pro Monat rund 1.900 Euro für die Schulen in der Trägerschaft des Landkreises aufgewandt. Bei einer Anschlussleistung von 1Gbit/s werden sich die Kosten laut zweier Anbieter auf etwa 1.200 bis 1.500 Euro je Monat und Schule belaufen.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26