Jedes Kind ist einzigartig – Candlelight-Day erinnert

4. Dezember 2018
In den Abendstunden des zweiten Sonntags im Dezember leuchtet in vielen Häusern eine besondere Kerze. Quelle: Ev.-luth. Kirchenkreis Peine
Peine. Die ökumenische Gedenkfeier zum Candlelight Day, dem weltweiten Gedenktag für alle verstorbenen Kinder findet am Sonntag, 9. Dezember, um 16 Uhr in der St. Barbara-Kirche auf dem katholischen Friedhof auf Telgte, Vöhrumer Straße 1, statt. Das berichtet der Ev.-luth. Kirchenkreis Peine in einer Pressemeldung.

„Wenn Kinder sterben, so ist das für Eltern das Schlimmste, was passieren kann, unabhängig davon, in welchem Alter und auf welche Art und Weise die Kinder verstorben sind“, weiß Frank O. Witt zu berichten, der für das Evangelische Trauerhaus Peine an den Vorbereitungen des Candlelight-Day mitwirkt.

Viele fühlen sich dann wie erstarrt, zu keiner Emotion mehr fähig; sie denken, sie sind verlassen, kein Weg führe aus der Nacht, fangen an, die Welt zu hassen, die nur andere glücklich mache: „Doch … an dem Zweig dort, der im Schnee beinah‘ erfror, blüht im Frühjahr eine Rose, so schön wie nie zuvor“, dichtet Michael Kunze in der deutschen Fassung des amerikanischen „The Rose“ sehr treffend.

Gedenkfeier für alle verstorbenen Kinder

Die diesjährige Gedenkfeier für alle verstorbenen Kinder macht deshalb die Einzigartigkeit der Kinder, ihrer Eltern und das Wunder der Rose, die aus einem scheinbar toten Zweig im Frühjahr wieder erblüht, zum Thema und stellt sie in den Zusammenhang mit dem Advent und der Wurzel Isais.

Alljährlich findet eine solche Feier statt: Kerzen werden entzündet für Kinder, die vor, während oder kurz nach der Geburt starben, für diejenigen, die durch Krankheit oder einen tragischen Unfall aus dem Leben gerissen wurden und solche, die ihrem Leben selbst ein Ende setzten, die durch Drogeneinfluss oder Gewalt starben.

Eine besondere Kerze

In den Abendstunden des zweiten Sonntags im Dezember leuchtet in vielen Häusern eine besondere Kerze im Fenster. Das Licht dieser Kerze soll an ein verstorbenes Kind erinnern, um das die Familie dieses Hauses trauert. Weltweit wird dieser sogenannte „Candlelighting day“ begangen, so dass aufgrund der Zeitverschiebung ein Lichtschein rund um die Erde geht.

An der ökumenischen Gedenkfeier nehmen die Selbsthilfegruppe „Lichtkinder“ der Hospizbewegung Peine, die Selbsthilfegruppe „Trauernde Eltern“, das Evangelische Trauerhaus Peine und die Katholische Kirche Peine teil. Informationen unter: 05171 989374 (Selbsthilfegruppe „Lichtkinder“ der Hospizbewegung Peine e.V., Ute Grüger) oder 05171 733488 (Evangelisches Trauerhaus, Frank O. Witt).

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26