Anzeige

Jobcenter steigt auf Windows 10 um: 350.000 Euro Kosten

8. Juni 2018 von
Das Peiner Jobcenter braucht neue Fachsoftware. Foto: Frederick Becker
Peine. Die Firma Microsoft hat dem Landkreis Peine im Herbst 2017 mitgeteilt, dass das bisher in der Kreisverwaltung verwendete Betriebssystem Windows 7 ab Anfang 2020 durch das Betriebssystem Windows 10 ersetzt und das alte System nicht mehr rechtskonform verwendet werden kann. Nun steht ein großes Softwareupdate an. Kostenpunkt: 350.000 Euro.

Anzeige

Jobcenter nicht kompatibel

Der Fachdienst EDV habe die damit verbundenen Konsequenzen geprüft und Ende Oktober 2017 Kontakt mit dem Fachdienst Arbeit aufgenommen, da eine der hier verwendeten SGB II-Fachsoftwaren mit dem neuen Betriebssystem nicht kompatibel ist. Die Überprüfung des Dienstbetriebes im Jobcenter hätte dazu geführt, dass eine neue mit Windows 10 kompatible Fachsoftware beschafft werden und bis Anfang 2020 in den Einsatz gehen müsse. Dies geht aus einer Vorlage der Verwaltung hervor.

Ausschreibung erforderlich

Weiterhin wurde festgestellt, dass eine rechtssichere Neubeschaffung eine öffentliche Ausschreibung erfordert, unter anderem da die neue Software des bisherigen Geschäftspartners vergaberechtlich ein neues Produkt und kein Update beziehungsweise Upgrade des vorhanden Produktes darstellt, was gegebenenfalls im Rahmen der normalen Weiterentwicklung dem laufenden Softwarevertrag unterliegen würde.

Laut Empfehlung der Verwaltung soll die benötigte neue Fachsoftware im Sommer 2018 ausgeschrieben werden, damit Anfang 2020 der ordnungsgemäße Dienstbetrieb im Bereich Jobcenter weiterhin sichergestellt werden kann.

Das Geld möchte die Verwaltung aus dem Topf für die geplanten Baumaßnahmen an der Kreisstraße 43 Ortsdurchfahrt Eddesse nehmen. Diese seien zurzeit eh nicht umsetzbar. Darüber wird im weiteren Verlauf der Kreistag entschieden.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen