Anzeige

Kulturring Peine lüftet Vorhang für Konzertreihe 2018/2019

7. März 2018
Die Opernband „The Cast“ verspricht am 20. September 2018 hochkarätige Stimmen und glänzende Unterhaltung im Forum Peine. Foto: The Cast
Peine. Mit brillanter Technik und großer Spielfreude endete mit dem „Daedalus Quartett“ am vergangenen Montag die Konzertreihe 2017/2018 des Kulturrings. Vor dem Erscheinen des Programmheftes für die kommende Spielzeit im Juni wendet sich Kulturring-Geschäftsführer Dr. Thomas Renz mit einem Flyer und einer persönlichen Ansprache an die Gäste der Konzertreihe.

Anzeige

Auch in der kommenden Spielzeit 2018/2019 erwartet das Publikum eine bemerkenswerte Serie von fünf aufeinander abgestimmten Konzertabenden. Unter dem Motto „Grenzenlos“ kommen im Laufe der Spielzeit Musiker aus vier Kontinenten (nur Australien fehlt) und zehn Ländern auf die Bühne im Forum. Dr. Renz freut sich auf diese Mischung und erklärt: „Musik ist eine Kunstform, die wie keine andere Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenbringt. Die Vielfalt unserer Künstler kann auch als Zeichen zu mehr gegenseitigem Verständnis verstanden werden.“

Eröffnet wird die Konzert-Reihe im September mit der Opernband „The Cast – Oper macht Spaß“. Sechs junge Freunde präsentieren klassisches Opernrepertoire wieder so, wie es einmal war. Aufregend, belustigend und unglaublich sinnlich. Ein Spaß für alle Generationen und auch für Leute, die bisher Popkonzerte der Oper vorgezogen haben. In Kooperation mit der Salzgitter AG folgt ein Konzertabend mit „Christoph Soldan und den Schlesischen Kammersolisten“. Der Pianist und das Streichquintett nehmen die Zuhörer mit auf eine Reise „Von Schumann bis Stairway to heaven“ und schaffen damit eine Verbindung von Klassik und Pop in einem Abend.

World-Music Ensemble „FisFüz“

Das diesjährige Weihnachtskonzert präsentieren sechs Blechbläser von „Bozen Brass“. Sie kommen von „ganz oben“ und diese Herkunft von den erhabenen Gipfeln Südtirols verleiht ihrem sensiblen, hochvirtuosen Spiel ein gewisses alpenländisches Flair. Sie verzaubern das Publikum mit adventlicher Blechblasmusik, rasant und unkonventionell durch alle Epochen der Musikgeschichte. Im Februar 2019 erleben die Zuschauer dann einen hochkarätigen Kammermusikabend mit dem „Orion Trio“. Die jungen Streicher aus Südkorea, Großbritannien und Deutschland spielen Werke von Beethoven, Schubert und Dvorak. Den Abschluss des Konzert-Rings bildet ein „musikalisch-poetischer Lichterabend“ mit dem World-Music Ensemble „FisFüz“. Die Gäste werden dabei in die Welt des Orients geführt. Zwei Moderatoren präsentieren die sonnigen und schattigen Seiten des Lichtes in türkischen und deutschen Gedichten und lüften auch das Geheimnis, was sich unter dem Titel „Yakamoz“ verbirgt. Begleitet werden Sie von Musikern mit Bassklarinette, Rahmentrommeln und Gitarre.

„Manchmal muss man das Konzert ein bisschen verändern, um es zu erhalten.“ erklärt Dr. Thomas Renz und fügt hinzu: „Wir möchten mit unserem Konzertangebot alle Generationen ansprechen und auch denjenigen, die bisher noch nicht so viel Erfahrungen mit klassischer Musik hatten, tolle Erlebnisse bieten.“ Neben bewährten Klassikern kommen mit dem Konzert-Ring daher auch einige neue Künstler nach Peine, welche klassische Musik im neuen Format, mit einem Augenzwinkern und abseits von steifer Etikette präsentieren. Der Programm-Flyer liegt zu den Öffnungszeiten des Forums im Servicebüro bereit und kann auch auf der Homepage unter www.kulturring-peine.de eingesehen werden. Vorbestellungen für das Abonnement oder bestimmte Abende nimmt das Serviceteam des Kulturrings im Forum Peine ab sofort an (Tel. 05171-15666, ticket@kulturring-peine.de).

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen