Lila Hoffnung spendet „Kronkorken über Kronkorken“

7. November 2018
Frank Keipert und Holger Busse bei der Sammelaktion. Foto: Tanja Busse
Peine. Der Lila Hoffnung – CED und Darmkrebshilfe e. V. hat wieder gespendet. Bereits am Donnerstag konnten der Verein rund 1,4 Tonnen Kronkorken verladen und in Richtung Ingo Petermeier nach Nordrhein-Westfalen schicken. Das teilt der Verein in einer Pressemeldung.

„Mit den 600 Kilogramm aus dem Mai haben wir bereits heute die zwei Tonnen-Marke geknackt.“, bilanziert der Vorsitzender Holger Busse. Auch am Samstag ging es nahtlos weiter. Über 50 Einzelspender suchten die Duttenstedter Straße auf, um die kleinen Blechverschlüsse abzugeben.

Aber nicht nur das. Auch konnte man erneut einige Hilfestellungen und Tipps zum Umgang mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen geben sowie über die Darmkrebsvorsorge informieren.

Alleine Frank Keipert brachte 115 Kilogramm Kronkorken für den guten Zweck. „Seit Januar habe ich durch Unterstützung vom Schützenkreis Edemissen und meinen Freunden Kronkorken gesammelt“, erklärt Keipert. „Ich verfolge Lila Hoffnung-CED und Darmkrebshilfe e. V. und Holger Busse schon eine ganze Weile in den Medien. Großartig, was hier auf die Beine gestellt wird, um das wichtige Thema Darmerkrankungen zu enttabuisieren und aufzuklären. Das unterstütze ich sehr gerne“, führt er weiter aus.

„Von Sammlung zu Sammlung wird es immer mehr. Ich finde es großartig, dass mittlerweile auch interessierte Peiner vorbeischauen und sich einfach nur informieren wollen“, so Holger Busse abschließend.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen