Mit Marihuana und Kokain gehandelt: Dealer-Duo vor Gericht

13. August 2019
Zwei Männer aus Peine stehen ab Mittwoch wegen Drogenhandels vor Gericht. Symbolfoto: regionalHeute.de
Hildesheim. Am Mittwoch beginnt vor dem Landgericht Hildesheim der Prozess gegen zwei Männer aus Peine, denen unerlaubter Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vorgeworfen wird. Das teilt das Landgericht in einer Pressemitteilung mit.

Den beiden 34 und 35 Jahre alten Angeklagten wird vorgeworfen, in fünf beziehungsweise vier Fällen von Dezember 2018 bis März 2019 mit Marihuana und Kokain Handel getrieben zu haben. Dabei soll der 35-Jährige Betäubungsmittel von dem 34-Jährigen übergeben bekommen und für diesen verkauft haben.

Zunächst soll der Ältere Ende Dezember 2018 50 Gramm Kokain von dem jüngeren Angeklagten erhalten und weiterverkauft haben. Zu drei Gelegenheiten im Februar 2019 seien dem 35-Jährigen jeweils ein Kilogramm Marihuana und zehn Gramm Kokain zum anschließend auch erfolgten Weiterverkauf übergeben worden. Im Zuge der Festnahme des 34-Jährigen Anfang März 2019 seien bei diesem zudem etwa 50 Gramm Kokain gefunden worden, die dieser zum Weiterverkauf bei sich gehabt habe.

Die Angeklagten befinden sich in Untersuchungshaft. Der Prozess wird am 22. und 27. August sowie am 16. und 20. September fortgesetzt.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26