Neue Masche? Telefonbetrüger täuscht Unfall vor

10. September 2019
Die Rentnerin aus Peine habe angeblich ein fremdes Auto beschädigt. Symbolfoto: pixabay
Peine. Am Montagnachmittag informierte eine 81-jährige Peinerin die Polizei über den Telefonanruf eines mutmaßlichen Betrügers. Dieser habe das Gespräch zunächst freundlich begonnen und sich dafür bedankt, dass die Peinerin nach einem Verkehrsunfall, wonach sie das Fahrzeug des Anrufers beschädigt haben soll, einen Zettel mit ihrem Namen und ihrer Telefonnummer hinterlassen habe.

Der Anrufer schlug nun vor, dass man die Angelegenheit ohne die Polizei regeln könne. Als die Seniorin äußerte, dass sie keinen Unfall gehabt haben könne, reagierte der Anrufer aggressiv. Daraufhin legte die Seniorin auf und informierte die Polizei. Bei dem Anrufer soll es sich um eine männliche, zirka 30-50 Jahre alte Person gehandelt haben, welche hochdeutsch gesprochen hat.

Die Polizei warnt vor solchen betrügerischen Anrufen. Gehen Sie nicht auf die Masche der Anrufer ein und informieren Sie die Polizei über den Sachverhalt.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26