Offene Pforte – Einblick in fremde Gärten

2. August 2019
Christiane Bührig, Kreisrat für Umwelt, Bauen und Verbraucherschutz Christian Mews und Christa Meinecke schauten sich am Freitag die Weidenkirche in Wendeburg schon einmal an. Foto: Landkreis Peine
Peine. Ein Garten ist Ausdruck der Persönlichkeit seiner Gestalter, ihrer Vorlieben und Kreativität. Die Initiative „Offene Pforte“ erlaubt es Besuchern, einen Blick „über den Gartenzaun“ zu werfen, mit Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen sowie die Natur in den Gärten der Teilnehmer zu genießen. Schließlich öffnen an zahlreichen Wochenenden viele Gartenbesitzer ihre Kleinode für Gäste. Die Stadt Peine berichtet in einer Pressemitteilung.

So auch am Sonntag, wenn an der Wendeburger Schulstraße die Weidenkirche ihre Pforten von 13 bis 18 Uhr öffnet. „Bereits im Jahr 2000 wurde hier mit den Arbeiten begonnen. Um die Weidenkirche zu erhalten, ist viel Pflege notwendig“, erläutert Christa Meinecke. Taufen, Hochzeiten und Gottesdienste finden in dem beeindruckenden Naturbauwerk statt.

„Die ‚Offene Pforte‘ ist eine ehrenamtliche Initiative. Es gibt keine Mitgliedschaften oder Beiträge. Alles ist freiwillig“, erklärt Christiane Bührig. Noch bis zum 30. November dieses Jahres warten Gärten im gesamten Kreisgebiet auf Besucher. Und die Vorbereitungen für das kommende Jahr laufen bereits. „Es gibt bestimmt noch zahlreiche schöne Gartenparadiese, die noch unentdeckt sind. Mit der Beteiligung an der ‚Offenen Pforte‘ können Sie die Vielfalt unseres Landkreises erlebbar machen. Besonders toll wäre es, wenn auch die Gemeinden ihre schönen Parks und Grünanlagen für Besucher öffnen würden“, ruft Christian Mews, Kreisrat für Umwelt, Bauen und Verbraucherschutz, zum Mitmachen auf.

Alle Termine und Informationen sind im Internet unter www.offenepforte-peine.de zu finden. Interessenten können sich per E-Mail an offenepforte-peine@gmx.de oder telefonisch unter 05302/3962 melden.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26