Pastorin Gunkel stellt sich in der St.-Jakobi-Kirche vor

19. März 2019
Dr. Heidrun Gunkel. Foto: Ev.-luth. Kirchenkreis Peine
Peine. Am kommenden Sonntag, um 17 Uhr, hält Pastorin Dr. Heidrun Gunkel in der St.-Jakobi-Kirche ihre Aufstellungspredigt. Darüber informiert der Ev.-luth. Kirchenkreis Peine in einer Pressemitteilung.

Dazu seien alle Interessierten herzlich eingeladen. Die 35-Jährige soll im Sommer die Nachfolge von Pastor Frank Niemann antreten, der Pfingstmontag in den Ruhestand verabschiedet wird. Sie hatte bereits von 2014 bis 2016 ihr Vikariat in der Gemeinde absolviert.

Über Dr. Heidrun Gunkel

Die Seelsorgerin stammt aus Schulenburg an der Leine und hat ihr Abitur in Hildesheim gemacht. Anschließend studierte sie evangelische Theologie in Göttingen und Rom. Ihr Gemeindepraktikum machte Dr. Gunkel in Luxemburg. Vor ziemlich genau fünf Jahren begann sie ihr Vikariat in der St.-Jakobi-Gemeinde. In dieser Zeit schloss sie auch ihre Promotion ab.
Nach dem zweiten theologischen Examen im April 2016 trat sie ihre Probedienststelle in der St.-Aegidien-Marktkirchengemeinde in Osterode am Harz an. Nun zieht es sie wieder zurück in die Fuhsestadt.

Nach der Aufstellungspredigt könne die Gemeinde sechs Tage lang begründete Einsprüche gegen die Wahl zur neuen Pastorin einlegen. Verstreicht diese Frist ohne Einwände, werde Pastorin Dr. Gunkel am 1. Juli ihren Dienst in der St.-Jakobi-Gemeinde antreten. Die offizielle Einführung in das Amt sei für August geplant. Der genaue Termin werde rechtzeitig bekannt gegeben.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26