Anzeige

Peiner mehrmals mit gefälschten Kennzeichen erwischt

14. März 2018
Symbolfoto: Anke Donner
Peine. Wie die Polizei heute in einer Pressemitteilung berichtete, fiel einer Streifenbesatzung am gestrigen Dienstag ein 41-jähriger Peiner auf, welcher bereits am vergangenen Freitag von den Beamten kontrolliert wurde. Der Peiner hatte am Freitag sowohl den Zulassungsstempel, als auch den TÜV-Stempel auf seinem Kennzeichen gefälscht und sich somit wegen Urkundenfälschung strafbar gemacht.

Anzeige

Des weiteren ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und muss sich zudem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Die am Auto befindlichen Kennzeichen wurden durch die Beamten beschlagnahmt. Am gestrigen Dienstag fiel den Beamten während einer Streifenfahrt erneut das des 41-Jährigen auf. Er hatte sich über das Wochenende neue Kennzeichen gekauft und auch dieses Mal wieder den Zulassungsstempel, sowie den TÜV-Stempel gefälscht.

Während der Kontrolle gab der Peiner nicht nur zu, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, sondern jetzt auch noch unter dem Einfluss von Betäubungsmittel gefahren sei. Ein entsprechender Vortest verlief positiv, sodass dem 41-Jährigen eine Blutprobe entnommen wurde. Die Beamten leiteten Strafverfahren wegen Urkundenfälschung, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, sowie dem Fahren ohne Fahrerlaubnis ein. Weiterhin wurde eine Ordnungswidrigkeit bezüglich des Fahrens unter Betäubungsmitteleinflusses eingeleitet.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen