Praktikum im Bundestagsbüro von Hubertus Heil

11. März 2019
Praktikanten Jan-Olaf Wiborg, Hubertus Heil (MdB) und Falko Mohrs (MdB) (v.l.). Foto: Bundestagsbüro Hubertus Heil
Peine/Berlin. Der Peiner Student Jan-Olaf Wiborg absolvierte ein fünfwöchiges Praktikum im Bundestagsbüro des Peiner Bundestagsabgeordneten Hubertus Heil. Das berichtet das Büro in einer Pressemitteilung.

Der in Edemissen aufgewachsene und jetzt in Berlin studierende Jan-Olaf Wiborg konnte während des Praktikums nicht nur die SPD- Arbeitsgruppen- und Ausschusssitzungen besuchen, sondern aufgrund der Doppelfunktion von Hubertus Heil auch einen Blick ins Bundesministerium für Arbeit und Soziales werfen. So hatte der Praktikant die Möglichkeit Termine zu begleiten, mitzuerleben wie ein Facebook-Live Video erstellt wird und den Minister zu einer Talkshow zu begleiten.
Jan-Olaf Wiborg hat dabei einen sehr ausführlichen Blick in die Arbeit des Peiner Bundestagsabgeordneten und Bundesminister für Arbeit & Soziales erhalten. „Fünf Wochen durfte ich den Deutschen Bundestag als Praktikant von Hubertus Heil erkunden. Und das ohne Klischees wie Kaffee kochen und kopieren gehen. Ganz im Gegenteil. Fünf Wochen lang hatte ich einen vollen Terminkalender. Ich durfte Hubertus Heil zu verschiedenen Terminen begleiten und einmal hautnah miterleben, wie der politische Alltag in Berlin aussieht“, sagt Wiborg. Hubertus Heil dankt dem scheidenden Praktikanten: „Jan-Olaf hat sich während seiner Zeit im Bundestag engagiert eingebracht. Ich wünsche Ihm alles Gute für seinen zukünftigen Weg!“

Praktika im Bundestagsbüro von Hubertus Heil sind, gerne mit dem Bezug zum Wahlkreis Gifhorn/Peine grundsätzlich möglich. Weitere Informationen zu den Aufgaben, Schwerpunkten und der Bewerbung gibt es auf der Website: http://www.hubertus-heil.de/bundestag/praktikum/

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26