Reformationstag mit buntem Herbstmarkt in Handorf

1. November 2019
Beim Herbstmarkt gab es einiges zu entdecken. Fotos: Evangelisch-Lutherische Kirchenkreis Peine
Handorf. Zum gestrigen Reformationstag feierten alle Gemeinden im evangelisch-lutherischen Kirchenkreis besondere Gottesdienste. In Handorf fand erstmals ein bunter Herbstmarkt statt, den der Kirchenvorstand gemeinsam mit vielen Helfern auf die Beine gestellt hatte. Das berichtet der Evangelisch-Lutherische Kirchenkreis Peine.

Bevor der Markt startete, lud Pastor Titus Eichler zum Gottesdienst im Pfarrgarten ein. „Kennen Sie noch das Spiel `Himmel und Hölle`? Wir haben das früher in der Schule in der Pause gespielt. Je nachdem, wie oft das Papier hin und her gefaltet wurde, landete man im Himmel oder in der Hölle“, erklärte der Pastor. Für Luther sei die Frage nach Himmel oder Hölle, nach dem Leben nach dem Tod mehr als ein Kinderspiel gewesen. Er hat mit seiner Sünde gerungen und Antworten auf seine Fragen in der Bibel gefunden.

„Himmel oder Hölle? Dank Luther können wir sagen: Kinderspiel, keine Frage! Allein durch den Glauben, allein durch Jesus Christus, allein durch die Heilige Schrift und allein durch Gnade steht uns der Himmel offen. Und das feiern wir – im Gespräch und im Austausch mit allen anderen Konfessionen und Religionen“, bekräftigte Pastor Eichler.

Pastor Titus Eichler.

Im Anschluss an die Predigt hielten Konfirmanden die Fürbitten. Mit dem Segen endete der Gottesdienst im strahlenden Herbstsonnenschein. Kirchenvorstandsvorsitzender Henrik Kühn lud alle Gäste zum im Pfarrgarten aufgebauten Herbstmarkt ein. „Wir möchten Ihnen damit eine Freude machen, aber auch Geld für die Sanierung unseres Pfarrhauses, den Mittelpunkt unseres Ortes, der mit vielen schönen Erinnerungen verbunden ist, sammeln“, führte er aus.


Die Vielfalt der Stände war groß. So gab es handgemachte Seifen, warme Wintersocken, herbstliche und auch schon weihnachtliche Deko, Samenbomben, Schönes aus Stoff und Etageren aus altem Porzellan, um nur einiges zu nennen. Mitorganisatorin und Kirchenvorsteherin Claudia Gaida lud zur Likör- und Marmeladenverkostung ein. Stärken konnten sich die Besucher mit heißer Kürbissuppe, leckerem vom Grill und einer riesigen Auswahl süßer Kuchen und Torten. Den ganzen Tag über herrschte reger Andrang und in den umliegenden Straßen war kein Parkplatz mehr zu finden. Das schöne Herbstwetter tat ein Übriges zur fröhlichen Stimmung.

Claudia Gaida bot Liköre und Konfitüren an.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26