So sichert die Bundespolizei den Flughafen Hannover

12. März 2019
MIT Vorsitzender Tim Faustmann (li.) und Polizeidirektor Andreas Meier. Fotos: MIT Peine
Hannover. Am 9. März besuchte die MIT Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU Kreisverband Peine und Kreisverband Braunschweig mit einer Gruppe von 30 Personen die Bundespolizeiinspektion am Flughafen Hannover zu einem „MIT Sicherheitsdialog“. Das berichtet die MIT Peine.

Begrüßt wurde die höchst interessierte Teilnehmergruppe zunächst von Tim Faustmann, Vorsitzender der MIT Peine. Die Moderation und der Impulsvortag zum Thema „Aufgaben und Kompetenzen der Bundespolizei im Sicherheitsgefüge des Flughafen Hannover (HAJ)“ wurde von Polizeidirektor Andreas Meier, zugleich CDU Fraktionsvorsitzender des Stadtrates Peine, sehr eindrucksvoll gestaltet.

PD Andreas Meier

Bei einem anschließenden Rundgang auf dem weitläufigen Gelände konnten unter anderem die modernen Sicherheitsscanner im Terminal A besichtig werden. Die Sicherheitsverglasung vor den Kontrollspuren ließ interessante Einblicke zu, die durch die Erläuterungen hautnah miterlebt werden konnten.

„Immenses Aufgabenspektrum“

Im Rahmen der komplexen Aufgabengebiete sowie der diversen behördlichen Zuständigkeiten der Bundespolizei wurde detailreich deutlich, welches immense Aufgabenspektrum die Bundespolizei, immer im Zusammenspiel mit Dritten, für die Sicherheit Fluggäste am Airport Hannover seit vielen Jahren erfolgreich leistet.

Die Mitglieder und Gäste der MIT Peine treffen sich am 4. April um 19 Uhr im Theaterrestaurant Peiner Festsäle zu ihrer jährlichen Mitgliedergliederversammlung mit Delegiertenwahlen inklusive Spargelessen. Kostenbeitrag 10 Euro für MIT Mitglieder und 15 Euro für Gäste. Bitte melden Sie sich verbindlich bis zum 2. April an, per E-Mail an info@cdu-peine.de oder telefonisch beim CDU Kreisverband Peine unter 05171-15033.

MIT Peine und Braunschweig besuchten die Bundespolizeiinspektion am Flughafen Hannover.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26