Sollen Schüler kostenlos zur Schule befördert werden?

22. August 2019
Die CDU Peine tritt für kostenlose Schülerbeförderung ein. Symbolfoto: pixabay
Peine. Die CDU-Fraktion im Kreistag Peine hat einen Antrag auf kostenlose Beförderung von Schülern an allen weiterführenden Schulen im Landkreis gestellt. Dies teilt die Fraktion in einer Pressemitteilung mit.

Die CDU Kreistagsfraktion Peine beantragt die Prüfung einer kostenlosen Schülerbeförderung an allen allgemeinbildenden Schulen im Landkreis Peine.

„Öffentliche Hand muss für kostenlosen Transport zur Schule sorgen“

Die Fraktion ist der Ansicht, dass die bisherigen Differenzierungen im Rahmen der Schülerbeförderung, nach Altersklassen und Entfernungen zwischen Wohnung und Schule, zu Ungleichbehandlungen führen würden. Aufgrund der allgemeinen Schulpflicht, dem Abbau von wohnortnahen Schulen und der Einrichtung zentraler Bildungsstätten, sei die öffentliche Hand auch in der Verpflichtung, für einen kostenlosen Transport zum Schulstandort zu sorgen. Weiter sei durch eine kostenlose Schülerbeförderung mit einem Rückgang privater Elternfahrten zu rechnen, so dass auch aus Klimaschutzgründen der ÖPNV wie beantragt zu stärken sei.

„Anstrengungen für kostenloses Schülerticket müssen vorangetrieben werden“

Die Fraktion erwarte eine Berechnung der entstehenden Mehrkosten, um Diskussionen mit belastbaren Grundlagen ermöglichen zu können.
Dabei verweist die Fraktion auf den niedersächsischen Koalitionsvertrag zur Einrichtung eines kostenlosen Schülerverkehrs und ebenso auf die Bemühungen des Regionalverbands Großraum Braunschweig, der Vorlagen für ein kostengünstiges ÖPNV-Jahresticket zum Schuljahreswechsel 2020/21 erarbeiten solle.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26