Stadt Peine schützt nachhaltig das Klima

21. Dezember 2018
Foto: Archiv
Peine. Die Stadt Peine hat für vier ihrer kürzlich abgeschlossenen Sanierungsprojekte Zertifikate des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit erhalten. Das berichtet die Stadt in einer Pressemitteilung.

„Damit wurde der Stadt Peine nun schwarz auf weiß bestätigt, dass wir aktiv und nachhaltig das Klima schützen. Durch die Realisierung von mehreren Maßnahmen können wir den Stromverbrauch in unserer Stadt um etwa 165.000 kWh jährlich senken und das bedeutet eine Reduzierung des CO²-Ausstosses um insgesamt 1.880 Tonnen in den nächsten 20 Jahren“, freut sich Peines Bürgermeister Klaus Saemann. „Und dies ist nur eine Teilbilanz der jüngsten Maßnahmen, denn zum einen gab es auch in den Vorjahren bereits ähnliche Projekte und zum andern werden auch künftig weitere folgen.“

Bei den aktuell ausgezeichneten Projekten gehe es zum einen um die Sanierung von 225 Leuchtenköpfen der Straßenbeleuchtung in Peine (Lehmkuhlenweg, Werner-Nordmeyer-Straße, Schwarzer Weg, Am Silberkamp), Stederdorf (Händelstraße) sowie in Schwicheldt (Kanalstraße). Zum anderen wurde die Sporthalle Am Wehrturm in Stederdorf mit einer tages- und präsenzgesteuerten, energieeffizienten LED-Beleuchtung ausgestattet sowie die Lüftungsanlage und die alten Heizkreis- und Umwälzpumpen zur Warmwasserbereitung ausgetauscht.

Die förderfähigen Kosten dieser Projekte beliefen sich insgesamt auf rund 190.000 Euro. Sämtliche Maßnahmen wurden vom Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative mit einer Zuwendung von rund 56.000 Euro gefördert.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26