Starkregen, Sturm, Gewitter? Es könnte ungemütlich werden

10. Juni 2019 von
Starkregen mit 50 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit ist möglich. Symbolfoto: Werner Heise
Region. Unruhige Tage könnten der Region in Sachen Wetter bevorstehen. Starkregen, schwere Gewitter und sogar Orkanböen sind Szenarien, die der Deutsche Wetterdienst (DWD) für möglich hält. Ob und wo genau es zu Unwettern kommen wird, könne aber derzeit noch nicht gesagt werden.

Während der Osten der Republik schon eher betroffen sei, müsse man in unserer Region ab dem heutigen Abend mit Unwettern rechnen. Auch am Dienstag und Mittwoch bestehe akute Gewittergefahr, vermeldet wetteronline.de.

Ab Montagabend würden sich kräftige und organisierte Gewitter entwickeln, begleitet von heftigem Starkregen zwischen 25 und 40, lokal auch um 50 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit sowie schweren Sturmböen bis 100 km/h. Einzelne Orkanböen um 120 km/h (Bft 11 bis 12) könnten auftreten, so der DWD auf seiner Internetseite.

Gewitter mit den genannten Begleiterscheinungen würden typischerweise sehr lokal auftreten und mit voller Intensität meist nur wenige Orte treffen. Genauere Angaben zu Ort, Gebiet und Zeitpunkt des Ereignisses könnten erst mit der Ausgabe der amtlichen Warnungen erfolgen.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26