Anzeige

Totalschaden und Krankenhaus: 26-Jähriger überschlägt sich

5. August 2018
Das Fahrzeug konnte wieder auf die Räder gebracht werden, es entstand jedoch Totalschaden. Fotos: Gemeinde Feuerwehr Hohenhameln
Anzeige

Peine. Viel Glück im Unglück hatte in der Nacht zum Sonntag ein 26-jähriger Hildesheimer, als er sich mit dem Renault Megane seines Vaters auf der Landesstraße 411 zwischen Rautenberg und Clauen überschlug. Das berichtet das Polizeikommissariat Peine.

Anzeige

Aus bisher ungeklärter Ursache kam das Fahrzeug in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb seitlich auf einem Acker liegen. 

Die Einsatzkräfte der Clauener Feuerwehrehr wurden zu dem Einsatz alarmiert, wobei zunächst war der genaue Einsatzort unklar gewesen sei, denn auf der Landstraße zwischen Clauen und der Nachbarortschaft Soßmar wäre kein „Kraftfahrer in Not“ zu entdecken gewesen. Nach einer erneuten Rücksprache mit der Leitstelle wäre der Einsatzort nahe der L411 zwischen der Kreuzung Zuckerfabrik/ Clauen und Soßmar kurz hinter der dort verlaufenden Kurve angefahren worden.

Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeugwrack befreien und wurde mit Verletzungen in ein Hildesheimer Klinikum eingeliefert.

Anschließend wurde das Unfallfahrzeug auf auslaufende Betriebsstoffe geprüft. Im Anschluss konnte das Fahrzeug zurück auf die Räder gebracht werden, die Batterie wurde abgeklemmt und der Brandschutz wurde sichergestellt, berichtet die Gemeinde Feuerwehr Hohenhameln.

Das Autowrack nach dem Unfall.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen