Anzeige

Über zehn Millionen Euro: In den Ferien wird fleißig gebaut

5. Juli 2018 von
Vier große Straßenbauprojekte geht die Stadt in den Ferien an. Symbolfoto: Alexander Panknin
Anzeige

Peine. Nicht nur in Bildungseinrichtungen wird in der Ferienzeit fleißig gewerkelt. Wie die Stadt Peine mitteilt, gibt es auch viele Tiefbaumaßnahmen, die in der sechswöchigen Urlaubszeit angegangen werden. Über zehn Millionen Euro nimmt die Stadt für vier Projekte in die Hand.

Anzeige

Woltorfer Straße

Das teuerste dieser Projekte ist der Ausbau der Woltorfer Straße. Die Straßen- und Kanalbaukosten belaufen sich dabei jeweils auf zirka 2,1 Millionen Euro. Hinzu kommen noch die Tiefbauarbeiten der Stadtwerke Peine, die noch einmal zirka 765.000 Euro in Anspruch nehmen. Die Gesamtkosten belaufen sich aufgerundet also auf etwa fünf Millionen Euro. Doch damit nicht genug.

„südlich der Simonstiftung“

Im Rahmen der Erschließung B-Plan 158 „südlich der Simonstiftung“ ist der erste Bauabschnitt an der Reihe. Hierbei ergeben sich Gesamtkosten von 2,35 Millionen Euro, die sich auf 1.248.006,30 Euro für den Straßenbau, 1.059.346,04 Euro für den Kanalbau und 35.514,92 Euro für die Tiefbauarbeiten der Stadtwerke aufteilen.

„Am Heidacker“

Die Erschließung B-Plan 28 „Am Heidacker“ in Stederdorf wird im vierten Bauabschnitt fortgeführt. Straßen- und Kanalbaukosten betragen hier 697.415,66 Euro, beziehungsweise 571.925,87 Euro. Die Tiefbauarbeiten der Stadtwerke Peine und des Wasserverbandes Peine kosten noch einmal 24.495,75 Euro. Aufgerundeter Gesamtkostenpunkt: Zirka 1,3 Millionen Euro.

Pfingststraße/Mittelstraße

Das vierte und letzte Projekt ist der Ausbau der Pfingststraße/Mittelstraße für rund 1,5 Millionen Euro. Diese teilen sich auf in 1.051.353,28 Euro für den Straßenbau, 421.019,07 Euro für den Kanalbau und schließlich 42.840 Euro für die Tiefbauarbeiten der Stadtwerke.

Lesen Sie dazu auch:

Stadt nutzt Ferien: Neu- und Umbauarbeiten an Schulen und Kitas

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen