„Unser Schulkonzept muss unbedingt erhalten bleiben“

9. Oktober 2019
Die Schülerinnen, die ihre Schule nicht verlieren wollen. Foto: Schule unterm Regenbogen
Schmedenstedt/Woltorf. Eltern, Kinder und Schul-Teams kämpfen für den Erhalt des Schulverbundes Schmedenstedt/Woltorf. Aus diesem Grund öffnet die Schule unterm Regenbogen am Freitag, den 25.Oktober, um 15 Uhr mit einer Eröffnungsfeier in der Mehrzweckhalle Schmedenstedt ihre Türen und präsentiert sich vor der bevorstehenden Ratssitzung der breiten Öffentlichkeit sowie der regionalen Politik. Dies teilt die Direktorin der Schule mit.

Angekündigt haben sich unter anderem der Landtagsabgeordneten Möhle (SPD) und Plett (CDU), Peines Bürgermeister Saemann, die Ortsbürgermeister aus Woltorf und Schmedenstedt Laaf und Hesse, die Vertreter des Schulträgers Axmann und Kühn, Vertreter des Rates der Stadt Peine sowie der schulfachliche Dezernent der Landesschulbehörde Braunschweig Fiedler.

Abstimmung über den Fortbestand der Schule

In der bevorstehenden Ratssitzung zum Thema „Schulentwicklung Peine Süd-Ost“ steht eine Abstimmung über den Fortbestand der Schule unterm Regenbogen bevor. In der Variante 1 der Beschlussvorlage wird für den Schulverbund Schmedenstedt/ Woltorf ein Neubau an einem Standort in Schmedenstedt oder Woltorf und für die Grundschule Dungelbeck eine Sanierung sowie Erweiterung des Einzugsgebietes (Neubaugebiet am Klinikum) angestrebt. Beide Schulstandorte sollen für den Ganztagsschulbetrieb ausgerichtet werden.
In der Variante 2 der Beschlussvorlage soll ein gemeinsamer Schulstandort für die Kinder aus Schmedenstedt, Woltorf, Dungelbeck und des Neubaugebietes am Klinikum in Dungelbeck errichtet werden. Auch hier wird ein Ganztagsschulbetrieb angestrebt.

Besonderen Lernort kennenlernen

„Unser umfangreiches Schulkonzept ist mit viel Engagement und Herzblut über viele Jahre gewachsen und muss unbedingt erhalten bleiben. Eltern, Kinder und das gesamte Team stehen hinter unserer besonderen Schule. Um zu verstehen, was diesen Lernort so besonders macht, öffnen wir unsere Türen. Wir wünschen uns, dass nicht nur viele Bürgerinnen und Bürger vorbeikommen, sondern auch möglichst alle Ratsmitglieder der Stadt Peine. Denn jeder, der über unsere Zukunft entscheidet, sollte auch die Möglichkeit haben, einmal hinter die Kulissen unserer tollen Schule zu blicken.“, so Schulleiterin Andrea Eisenhardt.
In persönlichen Gesprächen mit Eltern, Schüler*innen, Ehemaligen, Lehrer*innen oder der Schulleiterin haben alle Besucher die Möglichkeit, mehr über die Schule zu erfahren und die Vielfältigkeit der Schule kennenzulernen. Es gibt Ausstellungen, Präsentationen und einen Film über das Schulleben zu sehen. Außerdem bieten Vereine und Kooperationspartner der Schule Informationen und Aktionen.
Auch die Eltern der Schule haben viele tolle Programmpunkte vorbereitet – von Spielestationen bis hin zum Ponyreiten. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26