Von der Straße abgekommen: Auto landet auf der Seite

6. Dezember 2018
Die Straße musste halbseitig gesperrt werden. Fotos: Tobias Paschwitz
Clauen. Die Feuerwehren aus Clauen, Hohenhameln und Soßmar wurden am heutigen Donnerstag gegen 11:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall an der B 494 rund 150 Meter hinter dem Clauener Ortsschild Richtung Hildesheim alarmiert. Ein Autofahrer aus dem Raum Hannover war mit seinem Wagen nach links von der Straße abgekommen. Er streifte ein Gebüsch und kam auf der Seite zum Liegen. Das berichtet die Feuerwehr der Gemeinde Hohenhameln.

Ein entgegenkommender LKW-Fahrer beobachtete das Geschehen, alarmierte die Rettungskräfte und konnte den verunfallten Autofahrer aus dem Fahrzeug retten. Die kurz darauf eintreffenden Kameraden aus Clauen sicherten die Unfallstelle ab. Die Bundesstraße wurde in diesem Zuge halbspurig gesperrt. Die dann eintreffenden Kameraden aus Hohenhameln und Soßmar konnten nach einer kurzen Erkundung wieder in ihre Gerätehäuser einrücken.

Abschließend klemmten die Clauener Kameraden die PKW-Batterie ab und richteten den Unfallwagen auf, während der Unfallfahrer im Rettungswagen vom eingetroffenen Notarzt versorgt wurde. Zu guter Letzt konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden und die Kameraden rückten gegen 12 Uhr ab.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: peine@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen